Initiatorische Ritual- und Prozessbegleitung

2. Abschnitt


In diesen auf das Grundlagenjahr aufbauenden etwa 2 Jahren lernst und vertiefst du Theorie, Tools und Skills in den Bereichen: Schwellengänge, Arbeit mit den 4 Schilden, Spiegeln, Council, Gruppen begleiten. Sie umfassen aktive Assistenzen sowie ein supervidiertes Projekt. Damit hast du die Ausbildung zum/zur Initiatorischen Ritual- und Prozessbegleiter*in abgeschlossen.

Basiskosten: ca. € 3.100,-
Dazu kommen die Kosten für 2 kurze Wahlfächer (je etwa € 230,-) und 1 langes Wahlfach (etwa € 450,-). Kosten je nach gewählten Seminaren. Unterkunft und Verpflegung in Seminarzentren sind für alle Seminare extra zu bezahlen.

Informationen zur Ausbildung (PDF 241 KB)
Ausbildungs-Folder 2024 (PDF 1,2 MB)

Voraussetzung

Abschluss des Grudlagenjahres 4 Schilde und Schwellengänge

Umfang

  • 4 Trainee Wochenenden (je 3 Tage)
    • Die Medizin des Rads – Vier Schilde, Medizinräder, Übergänge, Council, Embodiment
    • Initiation und Rituale – Grundlagen der Arbeit, Schattenarbeit, Rituale in der Natur und im Raum
    • Gruppen leiten – Haltung, Intention, Sicherheit, Grenzen, Jugendarbeit, Älteste, eigenes Projekt entwickeln
    • Die Kunst des Spiegelns – Archetypen, Medizin der Tiere, Pflanzen, Landschaften, Embodied Story, Shapeshifting, Trickster Medizin, Healing Arts
  • 2 Treffen der Ausbildungsgruppe (online oder live, 2-3 Stunden)
  • 3 Wahlfächer Selbsterfahrung (davon mind. 1 längeres mit 24 Stunden Auszeit: z.B. Reise durch die 4 Schilde oder auch eine Visionssuche)
  • 2 Assistenzen bei Selbsterfahrungs-Seminaren der Schule
  • 8 mal 1,5 Stunden Mentoring
  • Eigenes Projekt
  • Peergrouptreffen, Teilnahme am Community Day

Bleib verbunden

und informiere dich über neue Veranstaltungen und Projekte mit unserem Newsletter.