Visionssuche für Jugendliche


Wildnis, Verbindung, Gemeinschaft, Initiation – das große, universelle Übergangsritual speziell für junge Menschen!

Drei bis vier Tage Vorbereitung in der Gemeinschaft bereiten Dich auf deine Auszeit vor. Mittels Naturübungen und Ritualen unterstützen wir euch eure Intention noch mehr zu klären – schauen worum es wirklich geht, wer du wirklich bist und wirst.

Deine Quest – Drei Tage und Nächte verbringst Du dann alleine, fastend (ohne Essen) und ohne festes Dach über dem Kopf in der Natur. Du gehts hinaus für deine Bestimmung, im Spiegel der wilden Natur.

Solche Auszeiten können Dich in Kontakt mit deiner inneren Natur, mit deinem ur-eigenen Wissen bringen. Nichts zu essen schärft unsere Wahrnehmung und Sinne und wir können mit einem klareren Blick auf unser Leben schauen. 

Räuchern; © Gabriele Höfinger

I decided that the most subversive, revolutionary thing I could do was to show up for my life and not be ashamed.

Anne Lamott
Am Feuer; © Gabriele Höfinger

Bei einer Visionssuche bist du eingebettet in einer Gruppe junger Erwachsener, so unterschiedlich und besonders ihr alle seid,

gibt es auch die Gemeinsamkeiten in eurer Suche nach dem Sinn und dem „Wer bin ich?“. Das Ritual gibt klare Grenzen, sogenannte Tabus und du kannst dich ausprobieren, herausfinden wer du bist, deine Grenzen ausloten, dich zeigen, Anschluss finden, den nächsten Schritt machen auf deinem Weg.

In einer Welt im dringenden Wandel ist die Visionssuche dein Wandlungsweg, tief verbunden mit den Traditionen und Mythen der Menschen und dem großen Gewebe des Lebens auf dieser Erde.

Bleib verbunden

und informiere dich über neue Veranstaltungen und Projekte mit unserem Newsletter.