26.4.2020 16:00 bis 19:30

Zwischen Himmel und Erde

Lebensbaum – Die Mittelwelt

Wir praktizieren Daoistisches Qigong (‚Himmel-Mensch-Erde verbinden und verschmelzen‘), um unsere ‚Mitwelt‘ zu erforschen. Auf der Ebene des Lebensbaumes bedeutet das den Stamm – den Alltag unseres Seins. Wir besuchen mit Räucherreisen und Divinations-Trancereisen unsere Mitwelt (Beziehungen zu PartnerInnen, Kinder, FreundInnen, ArbeitskollegInnen, Verbündete etc.) in der Gegenwart und Zukunft.

„Wir sind nicht ganz irdisch, denn der Himmel lebt ja in uns. Wir sind nicht ganz Spirit, denn wir leben ja auf der Erde. Doch wir können die Mitte sein, in der sich Himmel und Erde vereinen. Die Brücke von Mensch zu Mensch.“ (EstherWolf)

Termin:
So. 26. April 2020 (16.00 – 19.30 Uhr)

Leitung:
Franz P. Redl, Waltraud Georgiades und Martin Pongratz (Co-Leitung)

Ort:
Shambhala, Josefstädterstraße 5 (JS2), 1080 Wien

Kosten:
€ 50,- (FrühzahlerInnen bis Mo. 30. März 2020: € 45,-)

Anmeldung:
nur direkt bei Franz!

 


Anmeldung

captcha

Bitte geben Sie diese Zeichenfolge ein.

Ja ich möchte Informationen über Veranstaltungen der Shambhala Wilderness Schule erhalten.