15.8.2021 15:00 bis 25.8.2021 12:00

Visionssuche Kärnten

Die Visionssuche ist DAS Übergangsritual, überliefert von fast allen Traditionen der Menschheit. Für Übergänge von einem Zustand, der den weiteren Weg behindert, zu einem neuen Zustand, der dem Weg der Seele besser entspricht … Was fühlt sich nicht mehr gut oder richtig an? Was möchte erneuert werden? Worauf suche ich eine Antwort? Wo stecke ich vielleicht fest und suche nach einer Bewegung der Weiterentwicklung? Was möchte ich hinter mir lassen? Was ins Leben rufen? Der Weg in die freie wilde Natur ist ein Weg zu meiner inneren Natur, zu dem was zum Vorschein kommen möchte, zu dem was in mir vielleicht schon herangereift ist, oder zu dem was schon überreif ist …
4 Tage und 4 Nächte verbringt jede*r mit seinem/ihrem Anliegen alleine fastend in der Natur, an einem Platz, wo auch die Plane hängt als Schutz vor Regen oder Sonne. Soviel Ausrüstung und Schutz wie nötig, soviel Freiheit von Zivilisation und Naturberührung wie möglich! Zigtausende sind weltweit diesen Weg der Transformation in und mit der Natur schon gegangen, es ist eine zutiefst erneuernde Erfahrung mit Langzeitwirkung. Einerseits ist die Gemeinschaft der Teilnehmer*innen ein wichtiges Element sowohl in der Vorbereitungszeit als auch der Zeit danach. Und auch während der 4 Tage, die jede*r alleine rausgeht, ist das Netz der anderen spürbar. Die Buschmänner kennen keinen Begriff für Alleine – sie fühlen sich auch wenn sie ‚alleine‘ in der Natur sind, nicht alleine, sie sind ja mit und in der Natur, also eben nicht alleine. So ähnlich kann sich eine Visionssuche auch anfühlen!
Die Gemeinschaft hält jede*n in diesem Ritual und zugleich gibt es auch eine sehr individuelle Begleitung von uns während der Vor- und Nachbereitung!

11 Tage in den Kärntner Nockbergen mit 4-tägiger Auszeit; Basecamp auf 1660 m Höhe, auf einer wunderbaren Alm gelegen; Adler und Bussarde kreisen über den Berggipfeln. Wir haben als Basecamp eine großzügige Almhütte mit einem Teich vor der Türe. Die Auszeit findet ebenfalls auf privaten Grund der umliegenden Hänge und Hügel statt.

Leitung:
Claudia R. Pichl und Wolfgang Loibl

Termin:
So. 15. August (15 Uhr) bis Mi. 25. August 2021 (12 Uhr)

Ort:
Nockberge, Kärnten

Kosten:
€ 940,- (€ 850,- für FrühzahlerInnen bis Mo. 3. Mai. 2021)

Mit der Bezahlung des Seminarbeitrages auf das Konto AT06 2011 1291 6305 8107 (lautend auf Evolve). Bitte Seminartitel angeben. Es gibt bei diesem Seminar die Möglichkeit einer Anzahlung von € 200,– und Bezahlung des Restbetrages bei Seminarbeginn.

Platzbenützung, Unterbringung und Verpflegung vor und nach der Auszeit: € 350,- Selbstversorgung (es wird gemeinsam gekocht, Bezahlung vor Ort)

Organisatorische Fragen: Eva Staffel eva.staffel@wilderness.at

Inhaltliche Fragen: Claudia R. Pichl info@claudiapichl.at, tel 0650 73 03767

Organisatorisches:
Spätestens 3-4 Wochen vor dem Seminar versenden wir an alle TeilnehmerInnen weitere Infos zum Seminar sowie zur Zimmerreservierung und Fahrgemeinschaftsbildung.


Anmeldung

captcha

Bitte geben Sie diese Zeichenfolge ein.

Ja ich möchte Informationen über Veranstaltungen der Shambhala Wilderness Schule erhalten.