Jahreszyklus

21.11.2021 18:00 bis 20:00

Zwischen Himmel & Erde

Schwerpunkt: Welche Kraft erwächst mir aus meinen Wurzeln?

Daoistische Qigongübungen und eine Trancereise nach Felicias Goodman führen uns in die Unterwelt unseres Lebensbaumes. Die Verbindung zu meinen Wurzelkräften stärken. Welche Wurzel nährt mich? Welche Botschaft steckt in ihr?

„Wir sind nicht ganz irdisch, denn der Himmel lebt ja in uns. Wir sind nicht ganz Spirit, denn wir leben ja auf der Erde. Doch wir können die Mitte sein, in der sich Himmel und Erde vereinen. Die Brücke von Mensch zu Mensch.“ (EstherWolf)

Termin:
So. 21. November 2021 (18.00 – 20.00 Uhr)

Leitung:
Waltraud Georgiades und Martin Pongratz

Ort:
Shambhala, Josefstädterstraße 5 (JS2), 1080 Wien

Kosten:
€ 25,-

Info:

Waltraud GeorgiadesMartin Pongratz
w.georgiades65@gmail.comelektrotechnik@pongratz.co.at
www.geo-visionssuche.at 
Tel.: +43 664 / 23 222 36 

27.6.2021 19:00 bis 21:00

Zwischen Himmel & Erde

Schwerpunkt: Meinem Ruf im Alltag folgen!

Mit feinen Räucherstoffen und daoistisches Qigong bereiten wir uns auf eine Divinationsreise in die Mittelwelt unseres Lebensbaumes vor. Wer oder was unterstützt mich darin meinen Ruf im Alltag zu leben? Welche Ressourcen tragen mich auch bei Gegenwind?

„Wir sind nicht ganz irdisch, denn der Himmel lebt ja in uns. Wir sind nicht ganz Spirit, denn wir leben ja auf der Erde. Doch wir können die Mitte sein, in der sich Himmel und Erde vereinen. Die Brücke von Mensch zu Mensch.“ (EstherWolf)

Termin:
So. 27. Juni 2021 (19.00 – 21.00 Uhr)

Leitung:
Waltraud Georgiades und Martin Pongratz

Ort:
Shambhala, Josefstädterstraße 5 (JS1), 1080 Wien

Kosten:
€ 25,-

Info:

Waltraud GeorgiadesMartin Pongratz
w.georgiades65@gmail.comelektrotechnik@pongratz.co.at
www.geo-visionssuche.at 
Tel.: +43 664 / 23 222 36 

28.3.2021 18:00 bis 20:00

Zwischen Himmel & Erde

Schwerpunkt: Der Ruf des Himmels!

Daoistische Qigongübungen und Räuchern bereiten uns auf die Divinationsreise in die Oberwelt unseres Lebensbaumes vor, um Fragen über unsere Zukunft zu stellen und die Qualität des Himmels in uns zu stärken und zu nähren.

„Wir sind nicht ganz irdisch, denn der Himmel lebt ja in uns. Wir sind nicht ganz Spirit, denn wir leben ja auf der Erde. Doch wir können die Mitte sein, in der sich Himmel und Erde vereinen. Die Brücke von Mensch zu Mensch.“ (EstherWolf)

Termin:
So. 28. März 2021 (18.00 – 20.00 Uhr)

Leitung:
Waltraud Georgiades und Martin Pongratz

Ort:
Shambhala, Josefstädterstraße 5 (JS2), 1080 Wien

Kosten:
€ 25,-

Info:

Waltraud GeorgiadesMartin Pongratz
w.georgiades65@gmail.comelektrotechnik@pongratz.co.at
www.geo-visionssuche.at 
Tel.: +43 664 / 23 222 36 

25.11.2021 17:00 bis 28.11.2021 16:00

Growing Love – 8

Letzter Termin des Jahreszyklus 2021
mit Selbsterfahrung in der Natur, im Tanz, in der Begegnung….
mit Claudia R. Pichl und Silke Freya Häusler

Kraft des Winters

Do 25. November 2021 17:00 bis So 28. November 2021 16:00
Die Lichtung, Waldviertel

Weise Liebe braucht Raum und Pause
Nacht…..Winter…..

Die Nacht lädt uns ein zu regenerieren, der Winter zu Einkehr und zu Ruhe: Unsere Liebe braucht Raum, um sich zu entfalten und zu erneuern, Zwischenräume, Leere, Nichtstun. Und sie braucht Zeit für Entfaltung, Innehalten, Pausen. Mit dem 1. Advent tauchen wir ein in eine Verlangsamung und Ausdehnung, die die bevorstehende Weihnachtszeit auch bedeuten könnte…. Wie können wir Pause machen in unserer getakteten Welt? Können wir in Ruhe warten auf das, was als nächstes geschehen möchte? Liebe drängt nicht, Liebe kann warten, Liebe ist! Wir nehmen uns an diesem verlängerten Wochenende mehrere Tage Zeit, um diese Weisheit der Ruhe und Stille aufsuchen – in der Natur, in Bewegung, im Singen, in Worten. Mit einem großen Ritual würdigen wir diese Phase der reifen, weisen Liebe und rufen und beten für Heilung und Weiheit in der Liebe.

Max. Teilnehmer*innen Anzahl der Wochenenden: 25 (und in Abhängigkeit von den dann geltenden Corona Regeln)

Diese Seminartage bzw. -wochenenden stehen für sich und sind auch einzeln zu besuchen.

Preis für das Abschluss-Wochenende: 250€ (Frühzahler*innen vor dem 25.10.2021 220€)

Mit der Bezahlung des Seminarbeitrages auf das Konto (AT06 2011 1291 6305 8107, lautend auf Claudia R. Pichl) ist dein Platz fix. Bitte den Seminartitel angeben!
Um die kontinuierliche Vertiefung und das Dranbleiben zu fördern, gibt es einen Spezial-Jahreszykluspreis: Bei Buchung und Bezahlung des gesamten Jahreszyklus (Anzalung € 400,- bis 1.12.2020 möglich, weitere Beträge: bis 1.3.2021 € 300,- und Restbetrag bis 1.6.2021 von € 300,-) reduziert sich der Preis auf insgesamt 1.000€ (statt 1.245€ Frühbucher*innen bzw. 1.400€ Normalpreis).

Organisatorische Fragen: Eva Staffel eva.staffel@wilderness.at

Inhaltliche Fragen: Claudia R. Pichl info@claudiapichl.at, tel 0650 73 03767

Das ist der 8. Termin des Jahreszyklus ‚Growing Love‘ von 3 Wochenenden (Waldviertel und Burgenland), 4 Tagen (Breitenfurt/Wienerwald) und 1 längeren Seminar zum Abschluß (Waldviertel)

Termine:

31.01.2021 Wienerwald/Breitenfurt
12. – 14.03.2021 Waldviertel/Lichtung
02.05.2021 Wienerwald/Breitenfurt
18. – 20.6.2021 Südburgenland/Haarberghof
01.08.2021 Wienerwald/Breitenfurt
24. – 26.09.2021 Südburgenland/Haarberghof
24.10.2021 Wienerwald/Breitenfurt
25. – 28.11.2021 Waldviertel/Lichtung (Abschluß Do – So mit Silke Freya Häusler)

Eine Reise über das Jahr mit 8 Stationen zur umfassenden Stärkung unserer Liebesfähigkeit! Zwischen den 4 Jahreszeiten des Medizinrades der Vier Schilde begehen wir jeweils einen Wendepunkt entsprechend dem keltischen Jahresrad. Diese Mischung von keltischem Rad* und Vier Schilde Rad* ermöglicht eine intensivere Reise zu 8 Aspekten, die für eine umfassende Liebesfähigkeit hilfreich sind. Mit Selbsterfahrung in der Natur, im Tanz, in der Begegnung und mit Ritualen. (*Grafik zum Vier Schilde Rad: Franz P. Redl, Übergangsrituale, S 60; *Grafik zum keltischen Rad: Franz P. Redl, Übergangsrituale, S 61)

Organisatorisches:
Spätestens 1-2 Wochen vor dem Seminar versenden wir an alle TeilnehmerInnen weitere Infos zum Seminar sowie zur Zimmerreservierung und Fahrgemeinschaftsbildung.

24.10.2021 10:00 bis 18:30

Growing Love – 7

7. Termin des Jahreszyklus 2021
mit Selbsterfahrung in der Natur, im Tanz, in der Begegnung….
mit Claudia R. Pichl

Kraft des Vorwinters

24. Oktober 2021, 10:00 – 18:30
Bildungswerkstatt Breitenfurt und Wienerwald

Die Ahn*innen ehren – Erinnerungen
Abenddämmerung…..Vorwinter…..
Bald ist das Fest der Toten, eine Zeit, wo sich die Schleier zwischen den Welten lichten können und sich die sichtbare und die unsichtbare Welt berühren wollen. Ich darf keine Angst vor der Dunkelheit haben…..
Wie geht es mir mit der Vergänglichkeit, meiner und der meiner Lieben, habe ich Angst vor dem Tod? Wie stehe ich zu meinen Ahn*innen? Sind unsere Beziehungen geklärt und gut geworden? Alte offene Rechnungen, nicht verziehene Verletzungen im System können meine gegenwärtigen Beziehungen vergiften und meine Liebesversuche immer wieder und wieder vereiteln. Es ist Zeit, die Dunkelheit zu ehren und den Ahn*innen ihren wichtigen Platz zu geben; indem ich Verstrickungen verabschiede, befreie ich mich für mehr Liebe in meinem Leben!

Max. Teilnehmer*innen Anzahl 24.10.2021: 15 (und in Abhängigkeit von den dann geltenden Corona Regeln)

Diese Seminartage bzw. -wochenenden stehen für sich und sind auch einzeln zu besuchen.

Preis für den Seminartag: 130€ (Frühzahler*innen vor dem 24.09.2021 110€) plus 13€ für das gemeinsame Mittagessen

Mit der Bezahlung des Seminarbeitrages auf das Konto ( AT06 2011 1291 6305 8107, lautend auf Claudia R. Pichl) ist dein Platz fix. Bitte den Seminartitel angeben!
Um die kontinuierliche Vertiefung und das Dranbleiben zu fördern, gibt es einen Spezial-Jahreszykluspreis: Bei Buchung und Bezahlung des gesamten Jahreszyklus (Anzalung € 400,- bis 1.12.2020 möglich, weitere Beträge: bis 1.3.2021 € 300,- und Restbetrag bis 1.6.2021 von € 300,-) reduziert sich der Preis auf insgesamt 1.000€ (statt 1.245€ Frühbucher*innen bzw. 1.400€ Normalpreis).

Organisatorische Fragen: Eva Staffel eva.staffel@wilderness.at

Inhaltliche Fragen: Claudia R. Pichl info@claudiapichl.at, tel 0650 73 03767

Das ist der 7. Termin des Jahreszyklus ‚Growing Love‘ von 3 Wochenenden (Waldviertel und Burgenland), 4 Tagen (Breitenfurt/Wienerwald) und 1 längerem Seminar zum Abschluß (Waldviertel)

Termine:

31.01.2021 Wienerwald/Breitenfurt
12. – 14.03.2021 Waldviertel/Lichtung
02.05.2021 Wienerwald/Breitenfurt
18. – 20.6.2021 Südburgenland/Haarberghof
01.08.2021 Wienerwald/Breitenfurt
24. – 26.09.2021 Südburgenland/Haarberghof
24.10.2021 Wienerwald/Breitenfurt
25. – 28.11.2021 Waldviertel/Lichtung (Abschluß Do – So mit Silke Freya Häusler)

Eine Reise über das Jahr mit 8 Stationen zur umfassenden Stärkung unserer Liebesfähigkeit! Zwischen den 4 Jahreszeiten des Medizinrades der Vier Schilde begehen wir jeweils einen Wendepunkt entsprechend dem keltischen Jahresrad. Diese Mischung von keltischem Rad* und Vier Schilde Rad* ermöglicht eine intensivere Reise zu 8 Aspekten, die für eine umfassende Liebesfähigkeit hilfreich sind. Mit Selbsterfahrung in der Natur, im Tanz, in der Begegnung und mit Ritualen. (*Grafik zum Vier Schilde Rad: Franz P. Redl, Übergangsrituale, S 60; *Grafik zum keltischen Rad: Franz P. Redl, Übergangsrituale, S 61)

Organisatorisches:
Spätestens 1-2 Wochen vor dem Seminar versenden wir an alle TeilnehmerInnen weitere Infos zum Seminar sowie zur Zimmerreservierung und Fahrgemeinschaftsbildung.

24.9.2021 17:00 bis 26.9.2021 16:00

Growing Love – 6

6. Termin des Jahreszyklus Growing Love 2021
mit Selbsterfahrung in der Natur, im Tanz, in der Begegnung….
begleitet von Claudia R. Pichl

Kraft des Herbstes

24. September 2021 17:00 bis 26. September 2021 16:00
Haarberghof, Südburgenland

Spreu und Weizen – Licht und Schatten – klare Grenzen
Abend…..Herbst…..

Das Licht geht zurück und der Herbst lädt uns ein, nach innen zu gehen, uns nach innen zu wenden, das Licht jetzt nach innen scheinen zu lassen: Was in meinem Leben, in meinen Beziehungen, in meiner Liebe fühlt sich nicht richtig und stimmig an, und was möchte abfallen wie die welken Blätter? Manchmal schleppen wir alte, überwuzelte Gewohnheiten, Muster und Glaubenssätze mit, als gäbe es nicht die reinigende Kraft der Unterscheidung! Als dürften wir nicht Nein sagen zu Gewohnheiten und Ja zum Wissen um das Leben und zur permanenten Erneuerung? Die zunehmende Dunkelheit lädt uns ein, abzusteigen zu den inneren Dämon*innen, ihnen ins Angesicht zu blicken und uns vielleicht mit ihnen zu verbinden…. Welch Glück für die Liebe, wenn wir unsere Dämon*innen und Fallstricke kennen und ihnen nicht unwissend erliegen!

Max. Teilnehmer*innen Anzahl der Wochenenden: 25 (und in Abhängigkeit von den dann geltenden Corona Regeln)

Diese Seminartage bzw. -wochenenden stehen für sich und sind auch einzeln zu besuchen.

Preis für das Wochenende: 210€ (Frühzahler*innen vor dem 24.08.2021 195€)

Mit der Bezahlung des Seminarbeitrages auf das Konto (AT06 2011 1291 6305 8107, lautend auf Claudia R. Pichl) ist dein Platz fix. Bitte den Seminartitel angeben!
Um die kontinuierliche Vertiefung und das Dranbleiben zu fördern, gibt es einen Spezial-Jahreszykluspreis: Bei Buchung und Bezahlung des gesamten Jahreszyklus (Anzalung € 400,- bis 1.12.2020 möglich, weitere Beträge: bis 1.3.2021 € 300,- und Restbetrag bis 1.6.2021 von € 300,-) reduziert sich der Preis auf insgesamt 1.000€ (statt 1.245€ Frühbucher*innen bzw. 1.400€ Normalpreis).

Organisatorische Fragen: Eva Staffel eva.staffel@wilderness.at

Inhaltliche Fragen: Claudia R. Pichl info@claudiapichl.at, tel 0650 73 03767

Das ist der 6. Termin des Jahreszyklus ‚Growing Love‘ von 3 Wochenenden (Waldviertel und Burgenland), 4 Tagen (Breitenfurt/Wienerwald) und 1 längerem Seminar zum Abschluß (Waldviertel)

Termine:

31.01.2021 Wienerwald/Breitenfurt
12. – 14.03.2021 Waldviertel/Lichtung
02.05.2021 Wienerwald/Breitenfurt
18. – 20.6.2021 Südburgenland/Haarberghof
01.08.2021 Wienerwald/Breitenfurt
24. – 26.09.2021 Südburgenland/Haarberghof
24.10.2021 Wienerwald/Breitenfurt
25. – 28.11.2021 Waldviertel/Lichtung (Abschluß Do – So mit Silke Freya Häusler)

Eine Reise über das Jahr mit 8 Stationen zur umfassenden Stärkung unserer Liebesfähigkeit! Zwischen den 4 Jahreszeiten des Medizinrades der Vier Schilde begehen wir jeweils einen Wendepunkt entsprechend dem keltischen Jahresrad. Diese Mischung von keltischem Rad* und Vier Schilde Rad* ermöglicht eine intensivere Reise zu 8 Aspekten, die für eine umfassende Liebesfähigkeit hilfreich sind. Mit Selbsterfahrung in der Natur, im Tanz, in der Begegnung und mit Ritualen. (*Grafik zum Vier Schilde Rad: Franz P. Redl, Übergangsrituale, S 60; *Grafik zum keltischen Rad: Franz P. Redl, Übergangsrituale, S 61)

Organisatorisches:
Spätestens 1-2 Wochen vor dem Seminar versenden wir an alle TeilnehmerInnen weitere Infos zum Seminar sowie zur Zimmerreservierung und Fahrgemeinschaftsbildung.

1.8.2021 10:00 bis 18:30

Growing Love – 5

5. Termin des Jahreszyklus 2021
mit Selbsterfahrung in der Natur, im Tanz, in der Begegnung….
mit Claudia R. Pichl

Kraft des Vorherbstes

01. August 2021, 10:00 – 18:30
Bildungswerkstatt Breitenfurt und Wienerwald

Höhepunkt des Wachstums – Würdigung und Wertschätzung 
Nachmittag…..Vorherbst…..

Der Höhepunkt unserer Reise ums Rad des Tages und des Jahres ist überschritten. Wir wandern gemeinsam weiter. Für das Reifen unserer Liebe zu anderen Menschen ist es immer wieder gut, inne zu halten und sich Zeit zu nehmen, um die/den anderen sowie die gemeinsame Beziehung zu würdigen. Sehen was ist, aussprechen was wir wahrnehmen, den Wert der Beziehung und Verbindung bewusst schätzen lernen und auch diese Wertschätzung miteinander teilen. In diesen extra Zeiten für die Pflege der Liebe brauchen wir auch Mut – für die Intimität einer ehrlichen Kommunikation, für schwierige Momente der Dissonanz, für Reparaturarbeit im Falle von Verletzungen. Lieben impliziert auch, diese Momente oder Phasen, die sich wie Unerfülltheit und enttäuschte Erwartungen anfühlen können, zu halten. Lieben mit rosa Brille geht leider nicht – we never promised us a (permanent) rose garden.

Max. Teilnehmer*innen Anzahl 1. August 2021: 15 (und in Abhängigkeit von den dann geltenden Corona Regeln)

Diese Seminartage bzw. -wochenenden stehen für sich und sind auch einzeln zu besuchen.

Preis für den Seminartag: 130€ (Frühzahler*innen vor dem 01.07.2021 110€) plus 13€ für das gemeinsame Mittagessen

Mit der Bezahlung des Seminarbeitrages auf das Konto (AT06 2011 1291 6305 8107, lautend auf Claudia R. Pichl) ist dein Platz fix. Bitte den Seminartitel angeben!
Um die kontinuierliche Vertiefung und das Dranbleiben zu fördern, gibt es einen Spezial-Jahreszykluspreis: Bei Buchung und Bezahlung des gesamten Jahreszyklus (Anzalung € 400,- bis 1.12.2020 möglich, weitere Beträge: bis 1.3.2021 € 300,- und Restbetrag bis 1.6.2021 von € 300,-) reduziert sich der Preis auf insgesamt 1.000€ (statt 1.245€ Frühbucher*innen bzw. 1.400€ Normalpreis).

Organisatorische Fragen: Eva Staffel eva.staffel@wilderness.at

Inhaltliche Fragen: Claudia R. Pichl info@claudiapichl.at, tel 0650 73 03767

Das ist der 5. Termin des Jahreszyklus ‚Growing Love‘ von 3 Wochenenden (Waldviertel und Burgenland), 4 Tagen (Breitenfurt/Wienerwald) und 1 längerem Seminar zum Abschluß (Waldviertel)

Termine:

31.01.2021 Wienerwald/Breitenfurt
12. – 14.03.2021 Waldviertel/Lichtung
02.05.2021 Wienerwald/Breitenfurt
18. – 20.6.2021 Südburgenland/Haarberghof
01.08.2021 Wienerwald/Breitenfurt
24. – 26.09.2021 Südburgenland/Haarberghof
24.10.2021 Wienerwald/Breitenfurt
25. – 28.11.2021 Waldviertel/Lichtung (Abschluß Do – So mit Silke Freya Häusler)

Eine Reise über das Jahr mit 8 Stationen zur umfassenden Stärkung unserer Liebesfähigkeit! Zwischen den 4 Jahreszeiten des Medizinrades der Vier Schilde begehen wir jeweils einen Wendepunkt entsprechend dem keltischen Jahresrad. Diese Mischung von keltischem Rad* und Vier Schilde Rad* ermöglicht eine intensivere Reise zu 8 Aspekten, die für eine umfassende Liebesfähigkeit hilfreich sind. Mit Selbsterfahrung in der Natur, im Tanz, in der Begegnung und mit Ritualen. (*Grafik zum Vier Schilde Rad: Franz P. Redl, Übergangsrituale, S 60; *Grafik zum keltischen Rad: Franz P. Redl, Übergangsrituale, S 61)

Organisatorisches:
Spätestens 1-2 Wochen vor dem Seminar versenden wir an alle TeilnehmerInnen weitere Infos zum Seminar sowie zur Zimmerreservierung und Fahrgemeinschaftsbildung.

18.6.2021 17:00 bis 20.6.2021 16:00

Growing Love – 4

4. Termin des Jahreszyklus Growing Love 2021
mit Selbsterfahrung in der Natur, im Tanz, in der Begegnung….
begleitet von Claudia R. Pichl

Kraft des Sommers

18. Juni 2021 17:00 bis 20. Juni 2021 16:00
Haarberghof, Südburgenland

Liebesfülle – Die Kraft des Feuers
Mittag…..Sommer…..

Zu Sommersonnwend brennen die Feuer, die Menschen springen mutig drüber – die Erde hat den Zenit ihrer Reise um die Sonne erreicht! Wir übergeben unsere Sorgen, alles, was uns hindert, in der Fülle der Liebe zu leben, ans Feuer zur Transformation: Was muss sterben, damit ich in der Fülle meines Seins und aus der Fülle meines Herzens leben und lieben kann? Wie hindere ich mich/was hindert mich daran, Fülle zu erlauben, sie auszukosten? 
Mögen uns der Überfluß und die Fruchtbarkeit der Liebe in der bevorstehenden Mittsommernacht, der Nacht der Liebenden, berühren, nähren und beglücken!

Max. Teilnehmer*innen Anzahl der Wochenenden: 25 (und in Abhängigkeit von den dann geltenden Corona Regeln)

Diese Seminartage bzw. -wochenenden stehen für sich und sind auch einzeln zu besuchen.

Preis für das Wochenende: 210€ (Frühzahler*innen vor dem 18.05.2021 195€)

Mit der Bezahlung des Seminarbeitrages auf das Konto (AT06 2011 1291 6305 8107, lautend auf Claudia R. Pichl) ist dein Platz fix. Bitte den Seminartitel angeben!
Um die kontinuierliche Vertiefung und das Dranbleiben zu fördern, gibt es einen Spezial-Jahreszykluspreis: Bei Buchung und Bezahlung des gesamten Jahreszyklus (Anzalung € 400,- bis 1.12.2020 möglich, weitere Beträge: bis 1.3.2021 € 300,- und Restbetrag bis 1.6.2021 von € 300,-) reduziert sich der Preis auf insgesamt 1.000€ (statt 1.245€ Frühbucher*innen bzw. 1.400€ Normalpreis).

Organisatorische Fragen: Eva Staffel eva.staffel@wilderness.at

Inhaltliche Fragen: Claudia R. Pichl info@claudiapichl.at, tel 0650 73 03767

Das ist der 4. Termin des Jahreszyklus ‚Growing Love‘ von 3 Wochenenden (Waldviertel und Burgenland), 4 Tagen (Breitenfurt/Wienerwald) und 1 längerem Seminar zum Abschluß (Waldviertel)

Termine:

31.01.2021 Wienerwald/Breitenfurt
12. – 14.03.2021 Waldviertel/Lichtung
02.05.2021 Wienerwald/Breitenfurt
18. – 20.6.2021 Südburgenland/Haarberghof
01.08.2021 Wienerwald/Breitenfurt
24. – 26.09.2021 Südburgenland/Haarberghof
24.10.2021 Wienerwald/Breitenfurt
25. – 28.11.2021 Waldviertel/Lichtung (Abschluß Do – So mit Silke Freya Häusler)

Eine Reise über das Jahr mit 8 Stationen zur umfassenden Stärkung unserer Liebesfähigkeit! Zwischen den 4 Jahreszeiten des Medizinrades der Vier Schilde begehen wir jeweils einen Wendepunkt entsprechend dem keltischen Jahresrad. Diese Mischung von keltischem Rad* und Vier Schilde Rad* ermöglicht eine intensivere Reise zu 8 Aspekten, die für eine umfassende Liebesfähigkeit hilfreich sind. Mit Selbsterfahrung in der Natur, im Tanz, in der Begegnung und mit Ritualen. (*Grafik zum Vier Schilde Rad: Franz P. Redl, Übergangsrituale, S 60; *Grafik zum keltischen Rad: Franz P. Redl, Übergangsrituale, S 61)

Organisatorisches:
Spätestens 1-2 Wochen vor dem Seminar versenden wir an alle TeilnehmerInnen weitere Infos zum Seminar sowie zur Zimmerreservierung und Fahrgemeinschaftsbildung.

2.5.2021 10:00 bis 18:30

Growing Love – 3

3. Termin des Jahreszyklus 2021
mit Selbsterfahrung in der Natur, im Tanz, in der Begegnung….
mit Claudia R. Pichl

Kraft des Vorsommers

02. Mai 2021, 10:00 – 18:30
Bildungswerkstatt Breitenfurt und Wienerwald

Die Kräfte und Säfte steigen – im Fluß von Libido und Kreativität
Vormittag…..Vorsommer…..

Zu Beginn des Mai wenden wir uns der Kraft der Lebens- und Liebesenergie zu, der Libido: Sie ist mächtig, sie ist heilig, sie will gefeiert werden! Sie erlaubt Unterschiedlichkeit, findet das Fremde/Andere spannend und ist neugierig auf das Spiel, den Tanz, sogar die Reibung, die spielerische, kreative Begegnung und Auseinandersetzung mit dem Anderen. Zu Beltane/Walpurgis darf das Feuer, darf Erotik sich entzünden….

Max. Teilnehmer*innen Anzahl 2. Mai 2021: 15 (und in Abhängigkeit von den dann geltenden Corona Regeln)

Diese Seminartage bzw. -wochenenden stehen für sich und sind auch einzeln zu besuchen.

Preis für den Seminartag: 130€ (Frühzahler*innen vor dem 2.April 2020 110€) plus 13€ für das gemeinsame Mittagessen

Mit der Bezahlung des Seminarbeitrages auf das Konto (AT06 2011 1291 6305 8107, lautend auf Claudia R. Pichl) ist dein Platz fix. Bitte den Seminartitel angeben!
Um die kontinuierliche Vertiefung und das Dranbleiben zu fördern, gibt es einen Spezial-Jahreszykluspreis: Bei Buchung und Bezahlung des gesamten Jahreszyklus (Anzalung € 400,- bis 1.12.2020 möglich, weitere Beträge: bis 1.3.2021 € 300,- und Restbetrag bis 1.6.2021 von € 300,-) reduziert sich der Preis auf insgesamt 1.000€ (statt 1.245€ Frühbucher*innen bzw. 1.400€ Normalpreis).

Organisatorische Fragen: Eva Staffel eva.staffel@wilderness.at

Inhaltliche Fragen: Claudia R. Pichl info@claudiapichl.at, tel 0650 73 03767

Das ist der 3. Termin des Jahreszyklus ‚Growing Love‘ von 3 Wochenenden (Waldviertel und Burgenland), 4 Tagen (Breitenfurt/Wienerwald) und 1 längerem Seminar zum Abschluß (Waldviertel)

Termine:

31.01.2021 Wienerwald/Breitenfurt
12. – 14.03.2021 Waldviertel/Lichtung
02.05.2021 Wienerwald/Breitenfurt
18. – 20.6.2021 Südburgenland/Haarberghof
01.08.2021 Wienerwald/Breitenfurt
24. – 26.09.2021 Südburgenland/Haarberghof
24.10.2021 Wienerwald/Breitenfurt
25. – 28.11.2021 Waldviertel/Lichtung (Abschluß Do – So mit Silke Freya Häusler)

Eine Reise über das Jahr mit 8 Stationen zur umfassenden Stärkung unserer Liebesfähigkeit! Zwischen den 4 Jahreszeiten des Medizinrades der Vier Schilde begehen wir jeweils einen Wendepunkt entsprechend dem keltischen Jahresrad. Diese Mischung von keltischem Rad* und Vier Schilde Rad* ermöglicht eine intensivere Reise zu 8 Aspekten, die für eine umfassende Liebesfähigkeit hilfreich sind. Mit Selbsterfahrung in der Natur, im Tanz, in der Begegnung und mit Ritualen.  (*Grafik zum Vier Schilde Rad: Franz P. Redl, Übergangsrituale, S 60; *Grafik zum keltischen Rad: Franz P. Redl, Übergangsrituale, S 61)

Organisatorisches:
Spätestens 1-2 Wochen vor dem Seminar versenden wir an alle TeilnehmerInnen weitere Infos zum Seminar sowie zur Zimmerreservierung und Fahrgemeinschaftsbildung.

12.3.2021 17:00 bis 14.3.2021 16:00

Growing Love – 2

2. Termin des Jahreszyklus Growing Love 2021
mit Selbsterfahrung in der Natur, im Tanz, in der Begegnung….
begleitet von Claudia R. Pichl

Kraft des Frühlings

12. März 2021 17:00 bis 14. März 2021 16:00
Die Lichtung, Waldviertel

Willkommen heissen des Lichts – Öffnen für Ressourcen
Morgen…..Frühling…..

Die Erde heisst das stärker werdende Licht willkommen – Tag und Nacht werden bald gleich lang sein! Wenn wir beginnen zu lieben, scheinen wir uns zuerst mal in die Ähnlichkeit/das Gleiche zu verlieben; sobald Verliebtheit jedoch in Liebe übergehen möchte, müssen wir auch lernen, uns zum Fremden hin zu öffnen. Welche inneren Kräfte und Ressourcen brauchen wir, damit wir bereit sind, uns sogar ‚dem Anderen gegenüber‘ zu öffnen? Wie kann das Kind in uns Vertrauen gewinnen in die Begegnung, obwohl es damals in Begegnungen verletzt wurde? Wie kann sogar das Fremde/Andere für uns zur Ressource werden, zum Licht, zu dem hin wir uns immer wieder öffnen? Wie können wir in den Tanz von Ausdehnung und Zusammenziehung finden, diese natürliche Bewegung alles Lebendigen?

Max. Teilnehmer*innen Anzahl der Wochenenden: 25 (und in Abhängigkeit von den dann geltenden Corona Regeln)

Diese Seminartage bzw. -wochenenden stehen für sich und sind auch einzeln zu besuchen.

Preis für das Wochenende: 210€ (Frühzahler*innen vor dem 12.2.2021 195€)

Mit der Bezahlung des Seminarbeitrages auf das Konto (AT06 2011 1291 6305 8107, lautend auf Claudia R. Pichl) ist dein Platz fix. Bitte den Seminartitel angeben!
Um die kontinuierliche Vertiefung und das Dranbleiben zu fördern, gibt es einen Spezial-Jahreszykluspreis: Bei Buchung und Bezahlung des gesamten Jahreszyklus (Anzalung € 400,- bis 1.12.2020 möglich, weitere Beträge: bis 1.3.2021 € 300,- und Restbetrag bis 1.6.2021 von € 300,-) reduziert sich der Preis auf insgesamt 1.000€ (statt 1.245€ Frühbucher*innen bzw. 1.400€ Normalpreis).

Organisatorische Fragen: Eva Staffel eva.staffel@wilderness.at

Inhaltliche Fragen: Claudia R. Pichl info@claudiapichl.at, tel 0650 73 03767

Das ist der 2. Termin des Jahreszyklus ‚Growing Love‘ von 3 Wochenenden (Waldviertel und Burgenland), 4 Tagen (Breitenfurt/Wienerwald) und 1 längeren Seminar zum Abschluß (Waldviertel)

Termine:

31.01.2021 Wienerwald/Breitenfurt
12. – 14.03.2021 Waldviertel/Lichtung
02.05.2021 Wienerwald/Breitenfurt
18. – 20.6.2021 Südburgenland/Haarberghof
01.08.2021 Wienerwald/Breitenfurt
24. – 26.09.2021 Südburgenland/Haarberghof
24.10.2021 Wienerwald/Breitenfurt
25. – 28.11.2021 Waldviertel/Lichtung (Abschluß Do – So mit Silke Freya Häusler)

Eine Reise über das Jahr mit 8 Stationen zur umfassenden Stärkung unserer Liebesfähigkeit! Zwischen den 4 Jahreszeiten des Medizinrades der Vier Schilde begehen wir jeweils einen Wendepunkt entsprechend dem keltischen Jahresrad. Diese Mischung von keltischem Rad* und Vier Schilde Rad* ermöglicht eine intensivere Reise zu 8 Aspekten, die für eine umfassende Liebesfähigkeit hilfreich sind. Mit Selbsterfahrung in der Natur, im Tanz, in der Begegnung und mit Ritualen. (*Grafik zum Vier Schilde Rad: Franz P. Redl, Übergangsrituale, S 60; *Grafik zum keltischen Rad: Franz P. Redl, Übergangsrituale, S 61)

Organisatorisches:
Spätestens 1-2 Wochen vor dem Seminar versenden wir an alle TeilnehmerInnen weitere Infos zum Seminar sowie zur Zimmerreservierung und Fahrgemeinschaftsbildung.

31.1.2021 10:00 bis 18:30

Growing Love – 1

Beginn des Jahreszyklus 2021
mit Selbsterfahrung in der Natur, im Tanz, in der Begegnung….
mit Claudia R. Pichl

Kraft des Vorfrühlings

31. Jänner 2021, 10:00 – 18:30
Bildungswerkstatt Breitenfurt und Wienerwald

Seele will sich entfalten – Erste Regungen
Morgendämmerung…..Vorfrühling…..

Jeder Zyklus beginnt mit dem Anfang – jeder Tag, jedes Jahr, jedes Leben, jede Liebe, jede neue Phase. Das Baby will lieben, es ist so ‚gestrickt‘, wir wollen wachsen, uns ausdehnen, wir wollen gelingen, unsere Seele will sich entfalten. An diesem Wochenende ergründen wir diese essentielle Bewegung des mutigen 1. Schrittes, des neu Beginnens, des sich selbst neu Gebärens. Wagnis neue Beziehung, Wagnis neue Liebe, Wagnis neues verhalten, Wagnis Neubeginn…. Ohne mutige Schritte ins Unbekannte, die sich vielleicht wie unsichere Babyschritte anfühlen, wird die Liebe sich nicht entfachen; und sie wird auch nicht weiter gedeihen, da es in der Liebe keine letzte Sicherheit gibt. Wie würde es aussehen und sich anfühlen, wenn ich bei diesen Schritten ins Neue, ins Unbekannte mit der Quelle verbunden bleibe? Und welche Ressourcen unterstützen diesen mutigen 1. Schritt?

Max. Teilnehmer*innen Anzahl 31.1.2021: 15 (und in Abhängigkeit von den dann geltenden Corona Regeln)

Diese Seminartage bzw. -wochenenden stehen für sich und sind auch einzeln zu besuchen.

Preis für den 31.1.2021: 130€ (Frühzahler*innen vor dem 31.12.2020 110€) plus 13€ für das gemeinsame Mittagessen

Mit der Bezahlung des Seminarbeitrages auf das Konto (AT06 2011 1291 6305 8107, lautend auf Claudia R. Pichl) ist dein Platz fix. Bitte den Seminartitel angeben!
Um die kontinuierliche Vertiefung und das Dranbleiben zu fördern, gibt es einen Spezial-Jahreszykluspreis: Bei Buchung und Bezahlung des gesamten Jahreszyklus (Anzalung € 400,- bis 1.12.2020 möglich, weitere Beträge: bis 1.3.2021 € 300,- und Restbetrag bis 1.6.2021 von € 300,-) reduziert sich der Preis auf insgesamt 1.000€ (statt 1.245€ Frühbucher*innen bzw. 1.400€ Normalpreis).

Organisatorische Fragen: Eva Staffel eva.staffel@wilderness.at

Inhaltliche Fragen: Claudia R. Pichl info@claudiapichl.at, tel 0650 73 03767

Das ist der 1. Tag des Jahreszyklus ‚Growing Love‘ von 3 Wochenenden (Waldviertel und Südburgenland), 4 Tagen (Breitenfurt/Wienerwald) und 1 längeren Seminar zum Abschluß (Waldviertel)

Termine:

31.01.2021 Wienerwald/Breitenfurt
12. – 14.03.2021 Waldviertel/Lichtung
02.05.2021 Wienerwald/Breitenfurt
18. – 20.6.2021 Südburgenland/Haarberghof
01.08.2021 Wienerwald/Breitenfurt
24. – 26.09.2021 Südburgenland/Haarberghof
24.10.2021 Wienerwald/Breitenfurt
25. – 28.11.2021 Waldviertel/Lichtung (Abschluß Do – So mit Silke Freya Häusler)

Eine Reise über das Jahr mit 8 Stationen zur umfassenden Stärkung unserer Liebesfähigkeit! Zwischen den 4 Jahreszeiten des Medizinrades der Vier Schilde begehen wir jeweils einen Wendepunkt entsprechend dem keltischen Jahresrad. Diese Mischung von keltischem Rad* und Vier Schilde Rad* ermöglicht eine intensivere Reise zu 8 Aspekten, die für eine umfassende Liebesfähigkeit hilfreich sind. Mit Selbsterfahrung in der Natur, im Tanz, in der Begegnung und mit Ritualen. (*Grafik zum Vier Schilde Rad: Franz P. Redl, Übergangsrituale, S 60; *Grafik zum keltischen Rad: Franz P. Redl, Übergangsrituale, S 61)

Organisatorisches:
Spätestens 1-2 Wochen vor dem Seminar versenden wir an alle TeilnehmerInnen weitere Infos zum Seminar sowie zur Zimmerreservierung und Fahrgemeinschaftsbildung.

11.7.2021 18:00 bis 17.7.2021 13:00

Reise durch das Medizinrad der 4 Schilde

Die einzigartige Abenteuerreise durch das Rad der Vier Schilde ist sozusagen ein Klassiker und zeitlos aktuell. Das einzigartige und einmalige an dieser Reise sind die Reisemittel, mit denen wir diese Landschaften mit ihren Qualitäten in uns bereisen werden. 

  • Am Morgen stimmt uns daoistisches Qigong mit seinen schamanischen Wurzeln und eine Meditation auf den Tag ein. 
  • Beschreibungen der jeweiligen Qualitäten des Schildes schwingen uns auf das Tagesthema ein.
  • Mit der folgenden Trancereise/Divination treten wir in einen erhöhten Bewusstseinszustand ein und bekommen über die Grenzen unseres alltäglichen Denkens hinaus einen neuen größeren Blick auf die Qualitäten des jeweiligen Schildes in uns.
  • Am Nachmittag geht es zu Kraftplätzen, wo wir mit Naturübungen die Möglichkeit haben, noch tiefer in die Qualitäten des Vier Schilde Rades einzutauchen. 

Am 5. Tag geht jede/r für ein 24 Stunden Fasten Solo auf seinen persönlichen Kraftplatz. Ein Abschlussritual im Rad wird am Ende das Neu Gefundene bekräftigt.

Wichtig! Dabei ist immer wieder Zeit, dir eine Pause zu gönnen oder dich einfach ins Gras auf den Rücken zu legen, um das fabelhafte Wolkenspiel am Himmel zu betrachten. Oder vielleicht erzählt dir das Plätschern des Baches etwas von seiner Weisheit. 

Am Lagerfeuer genießt du das Geschichten Erzählen, wobei dir die Sternschnuppen eine wunderschöne gute Nacht wünschen. 

Dieses besondere Programm bietet dir auf eine außergewöhnliche Art und Weise, dein Wissensspektrum über die Vier Schilde zu erweitern. Gleichzeitig schulst und nährst du die Möglichkeiten deines persönlichen Bewusstseinskörpers (Ätherkörper, Emotionalkörper, Mentalkörper und Kristallkörper) durch:

  • Qigong, Meditation, Trancereise/Divination und Naturübungen. 

Den Wind spürst du im Gesicht, die Almwiesen unter deinen Füßen. Du kommst mit der Natur und dir ins Gespräch. All das passiert auf dieser liebevoll konzipierten Reise.

Am Ende wirst du die Augen schließen, dir die unbeschreiblichen Emotionen dieser Reise tief einprägen und dich wehmütig, aber voller Energie und Inspiration auf dem Weg zurück nach Hause machen.

Leitung:
Waltraud Georgiades & Martin Pongratz

Termin:
So. 11. Juli (18.00 Uhr) bis  Sa. 17. Juli 2021 (13.00 Uhr)

Ort:
Alm in den Nockbergen/Kärnten auf 1700m Höhe

Zusatzkosten:
ca. € 265.– für Übernachtung, Platzbenutzung und Lebensmittel (wir kochen selbst)

Kosten:
€ 450,- (€ 410,- für FrühzahlerInnen bis Mo. 19.04.2021)

Organisatorisches:
Spätestens 3-4 Wochen vor dem Seminar versenden wir an alle TeilnehmerInnen weitere Infos zum Seminar sowie zur Zimmerreservierung und Fahrgemeinschaftsbildung.

Anmeldebedingungen & Anzahlung:
Es gibt bei diesem Seminar die Möglichkeit einer Anzahlung von € 200.– und Bezahlung des Restbetrages bei Seminarbeginn. Weitere Informationen siehe Anmeldebedingungen.

Info:
Waltraud Georgiades
0043-664-2322236
w.georgiades65@gmail.com
www.geo-visionssuche.at

20.12.2020 16:00 bis 19:30

Zwischen Himmel und Erde

Daoistisches Qigong: Die MeisterInnen Übung sowie Stilles Qigong und spezielle Räuchermischungen bereiten uns auf die Divinations-Trancereisen in die Oberwelt vor. Der Lebensfunke, der Himmel in uns ermöglicht uns den Zugang zu unseren spirituellen Verbündeten und Krafttieren. Eine Trancereise mit einer Körperhaltung nach Felicitas Goodman schliesst und rundet den Abend ab. So gestärkt und genährt können wir gut das alte Jahr hinter uns lassen.

„Wir sind nicht ganz irdisch, denn der Himmel lebt ja in uns. Wir sind nicht ganz Spirit, denn wir leben ja auf der Erde. Doch wir können die Mitte sein, in der sich Himmel und Erde vereinen. Die Brücke von Mensch zu Mensch.“ (EstherWolf)

Termin:
So. 20. Dezember 2020 (16.00 – 19.30 Uhr)

Leitung:
Waltraud Georgiades & Martin Pongratz

Ort:
Shambhala, Josefstädterstraße 5 (JS2), 1080 Wien

Kosten:
€ 50,- (FrühzahlerInnen bis Mo. 23. November 2020: € 45,-)

Anmeldung:
Waltraud Georgiades
0043-664-2322236
w.georgiades65@gmail.com
www.geo-visionssuche.at

30.10.2020 18:00 bis 1.11.2020 16:00

Herbst – Kraft des Westschilds

Aufgrund der aktuellen Corona Massnahmen wird diesmal keine Schwitzhütte mit dabei sein, da das in dem derzeit geltenden Rahmen nicht möglich ist….
Das Seminarthema bleibt dasselbe: Die Herbstnatur lädt uns ein, unsere Vergänglichkeit anzunehmen. Jene, die schon vor uns gegangen sind, unsere AhnInnen, können uns unterstützen, dieses Leben bis zu unserem Tode besser zu leben. Dazu ist es förderlich, dass wir unsere Beziehung mit ihnen klären – in Naturgängen über der Schwelle und in der Sterbehütte sitzen oder gehen wir mit ihnen, sprechen aus was zu sagen ist und würdigen ihr Erbe. Ist etwas zu verzeihen? Mir, ihnen, dem Göttlichen…? Das keltische Samhain unterstützt dies Verbindung mit den AhnInnen.

Geklärte Beziehungen lassen uns vermutlich auch selber besser sterben – und wie so Vieles am Sterben kann uns auch dieser Aspekt lehren, wie wir besser leben, solange wir leben: Welche aktuellen oder vergangenen Beziehungen sind nicht ‚gut‘ und rufen nach Klärung und eventuell Verzeihen? Lösen der Verstrickungen, wirkliches Loslassen ist eine ekstatische Erfahrung, die unser Herz weiter werden lässt…

Wir halten uns natürlich an die geltenden Coronaregeln, weshalb wir auch die Schwitzhütte diesmal abgesagt haben. Bei Fragen bzgl. Corona Hygiene bitte direkt an Claudia wenden.

Leitung:
Claudia R. Pichl

Termin:
Fr. 30. Oktober (18.00 Uhr) bis So. 1. November 2020 (16.00 Uhr)

Ort:
Die Lichtung, NÖ/Waldviertel

Kosten:
€ 210,- (FrühzahlerInnen bis Fr. 2. Oktober 2020: € 195,-)

Unterkunft und Verpflegung:
€ 166,- bis € 198,- (Bezahlung vor Ort)

Organisatorisches:
Spätestens 1-2 Wochen vor dem Seminar versenden wir an alle TeilnehmerInnen weitere Infos zum Seminar sowie zur Zimmerreservierung und Fahrgemeinschaftsbildung.

Anmeldung und organisatorische Fragen: Eva Staffel, eva.staffel@wilderness.at
Inhaltliche Fragen: Claudia R. Pichl, info@claudiapichl.at, tel 0650 73 03767

Mit der Bezahlung des Seminarbeitrages auf das Konto AT33 2011 1291 6305 8106 (lautend auf Claudia R. Pichl) ist dein Platz fix. Bitte Seminartitel angeben.

11.6.2020 15:00 bis 20:00

Zwischen Himmel und Erde

Daoistisches Qigong (Atemübung zwischen Himmel und Erde) verbindet die 3 Qualitäten der 3 Schätze: Unterwelt, Mittelwelt, Oberwelt. Eine Trancereise mit einer bestimmten Körperhaltung nach Felicitas Goodman öffnet unser Bewusstsein für weitere Aspekte unserer Persona. Dann geht es über die Schwelle in die Natur mit dem Thema ‚Gestaltwandlung‘, um eine neuen Qualität unseres Seins sichtbar zu machen. Mit einer Divinations-Trancereise integrieren wir das Erlebte.

„Wir sind nicht ganz irdisch, denn der Himmel lebt ja in uns. Wir sind nicht ganz Spirit, denn wir leben ja auf der Erde. Doch wir können die Mitte sein, in der sich Himmel und Erde vereinen. Die Brücke von Mensch zu Mensch.“ (Esther Wolf)

Termin:
Do. 11. Juni 2020 (15.00 – 20.00 Uhr)

Leitung:
Waltraud Georgiades & Martin Pongratz

Ort:
Bildungswerkstatt Breitenfurt, NÖ

Kosten:
€ 70,- (FrühzahlerInnen bis Do. 14. Mai 2020: € 60,-)

Anmeldung:
nur direkt bei Waltraud!
w.georgiades65@gmail.com

Organisatorisches:
Spätestens 1-2 Wochen vor dem Seminar versenden wir an alle TeilnehmerInnen weitere Infos zum Seminar sowie zur Zimmerreservierung und Fahrgemeinschaftsbildung.

26.4.2020 16:00 bis 19:30

Zwischen Himmel und Erde

Wir praktizieren Daoistisches Qigong (‚Himmel-Mensch-Erde verbinden und verschmelzen‘), um unsere ‚Mitwelt‘ zu erforschen. Auf der Ebene des Lebensbaumes bedeutet das den Stamm – den Alltag unseres Seins. Wir besuchen mit Räucherreisen und Divinations-Trancereisen unsere Mitwelt (Beziehungen zu PartnerInnen, Kinder, FreundInnen, ArbeitskollegInnen, Verbündete etc.) in der Gegenwart und Zukunft.

„Wir sind nicht ganz irdisch, denn der Himmel lebt ja in uns. Wir sind nicht ganz Spirit, denn wir leben ja auf der Erde. Doch wir können die Mitte sein, in der sich Himmel und Erde vereinen. Die Brücke von Mensch zu Mensch.“ (EstherWolf)

Termin:
So. 26. April 2020 (16.00 – 19.30 Uhr)

Leitung:
Waltraud Georgiades und Martin Pongratz

Ort:
Shambhala, Josefstädterstraße 5 (JS2), 1080 Wien

Kosten:
€ 50,- (FrühzahlerInnen bis Mo. 30. März 2020: € 45,-)

Anmeldung:
nur direkt bei Waltraud!
w.georgiades65@gmail.com

29.2.2020 10:00 bis 1.3.2020 17:00

Schamanische Reisen zwischen Himmel und Erde

Aufgrund des Todes von Franz P. Redl abgesagt!

Am 1. März findet stattdessen im Shambhala, Bennogasse 8a ab 17.00 eine Gedenk- und Verabschiedungsfeier für Franz statt! Ohne Anmeldung…

Ort:
Shambhala, Bennogasse 8A (BG2), 1080 Wien

19.1.2020 16:00 bis 19:30

Zwischen Himmel und Erde

Daoistisches Qigong: MeisterInnenübung und Räuchern bereiten uns vor auf mehrere Trancereisen zu den Wurzeln unseres Lebens. Wir fragen weise nach einigen Aspekten unseres Karma und erforschen noch mögliche Lebensaufgaben die auf uns warten. Der Abend führt uns in die Tiefe unserer Seele.

„Wir sind nicht ganz irdisch, denn der Himmel lebt ja in uns. Wir sind nicht ganz Spirit, denn wir leben ja auf der Erde. Doch wir können die Mitte sein, in der sich Himmel und Erde vereinen. Die Brücke von Mensch zu Mensch.“ (EstherWolf)

Termin:
So. 19. Jänner 2020 (16.00 – 19.30 Uhr)

Leitung:
Waltraud Georgiades & Martin Pongratz

Ort:
Shambhala, Josefstädterstraße 5 (JS2), 1080 Wien

Kosten:
€ 50,- (FrühzahlerInnen bis Mo. 23. Dezember 2019: € 45,-)

Anmeldung:
nur direkt bei Waltraud!

 

20.12.2019 16:00 bis 19:30

Zwischen Himmel und Erde

Leider aus Krankheitsgründen abgesagt!
 
Das Daoistisches Qigong (verbinden und verschmelzen) bereitet uns vor, die Qualitäten von Himmel und Erde zu vereinen. Mit Divinationsreisen und Trancehaltungen nach Felicitas Goodman lassen wir zum Jahresende überfällige Schattenanteile hinter uns und laden anschließend für den kommenden Alltag hilfreiche Qualitäten der Erneuerung ein.
 

„Wir sind nicht ganz irdisch, denn der Himmel lebt ja in uns. Wir sind nicht ganz Spirit, denn wir leben ja auf der Erde. Doch wir können die Mitte sein, in der sich Himmel und Erde vereinen. Die Brücke von Mensch zu Mensch.“ (EstherWolf)

Termin:
Fr. 20. Dezember 2019 (16.00 – 19.30 Uhr)

Leitung:
Franz P. Redl & Co-Leitung Waltraud Georgiades und Martin Pongratz

Ort:
Shambhala, Josefstädterstraße 5 (JS2), 1080 Wien

Kosten:
€ 50,- (FrühzahlerInnen bis Fr. 22. November 2019: € 45,-)

Anmeldung:
nur direkt bei Franz!

 

10.6.2019 15:00 bis 20:00

Zwischen Himmel und Erde

Daoistisches Qigong  (Atemübung zwischen Himmel und Erde) bereitet uns vor, die Qualität des Himmels über uns – Lebensfunke, zu stärken und zu nähren. Eine Trancereise mit einer bestimmten Körperhaltung nach Felicias Goodman öffnet unser Bewusstsein für die Welt des ‚Himmels‘. Dann geht es über die Schwelle in die Natur mit dem Thema ‚Spirit Helper‘. Mit einer Divination-Trancereise integrieren wir das Erlebte.

„Wir sind nicht ganz irdisch, denn der Himmel lebt ja in uns. Wir sind nicht ganz Spirit, denn wir leben ja auf der Erde. Doch wir können die Mitte sein, in der sich Himmel und Erde vereinen. Die Brücke von Mensch zu Mensch.“ (Esther Wolf)

Termin:
Mo. 10. Juni 2019 (Pfingstmontag, 15.00 – 20.00 Uhr)

Leitung:
Franz P. Redl & Co-Leitung Waltraud Georgiades und Martin Pongratz

Ort:
Dunkelsteiner Wald, NÖ

Kosten:
€ 70,- (FrühzahlerInnen bis Mo. 13. Mai 2019: € 60,-)

Anmeldung:
nur direkt bei Franz!

Organisatorisches:
Spätestens 1-2 Wochen vor dem Seminar versenden wir an alle TeilnehmerInnen weitere Infos zum Seminar sowie zur Zimmerreservierung und Fahrgemeinschaftsbildung.

13.1.2019 16:00 bis 19:30

Zwischen Himmel und Erde

Wir bereisen zu Jahresbeginn unseren persönlichen Lebensbaum und werden uns mit Hilfe von Daostischem Qigong: MeisterInnenübung und Trance- und Divinationsreisen stärken. Die Erde, die Wurzeln unseres Lebensbaumes, und der Himmel sind unsere Ressourcen, die uns durch das kommende Jahr tragen auch bei Gegenwind. 
 

„Wir sind nicht ganz irdisch, denn der Himmel lebt ja in uns. Wir sind nicht ganz Spirit, denn wir leben ja auf der Erde. Doch wir können die Mitte sein, in der sich Himmel und Erde vereinen. Die Brücke von Mensch zu Mensch.“ (EstherWolf)

Termin:
So. 13. Jänner 2019 (16.00 – 19.30 Uhr)

Leitung:
Franz P. Redl & Co-Leitung Waltraud Georgiades und Martin Pongratz

Ort:
Shambhala, Josefstädterstraße 5 (JS3), 1080 Wien

Kosten:
€ 50,- (FrühzahlerInnen bis Mo. 17. Dezember 2018: € 45,-)

Anmeldung:
nur direkt bei Franz!

7.7.2019 17:00 bis 13.7.2019 13:00

Reise durch die Vier Schilde

Die einzigartige Abenteuerreise durch das Rad der Vier Schilde ist sozusagen ein Klassiker und zeitlos aktuell. Das einzigartige und einmalige an dieser Reise sind die Reisemittel, mit denen wir diese Landschaften mit ihren Qualitäten in uns bereisen werden. 

  • Am Morgen stimmt uns daoistisches Qigong mit seinen schamanischen Wurzeln und eine Meditation auf den Tag ein. 
  • Beschreibungen der jeweiligen Qualitäten des Schildes schwingen uns auf das Tagesthema ein.
  • Mit der folgenden Trancereise/Divination treten wir in einen erhöhten Bewusstseinszustand ein und bekommen über die Grenzen unseres alltäglichen Denkens hinaus einen neuen größeren Blick auf die Qualitäten des jeweiligen Schildes in uns.
  • Am Nachmittag geht es zu Kraftplätzen, wo wir mit Naturübungen die Möglichkeit haben, noch tiefer in die Qualitäten des Vier Schilde Rades einzutauchen. 

Am 5. Tag geht jede/r für ein 24 Stunden Fasten Solo auf seinen persönlichen Kraftplatz. Ein Abschlussritual im Rad wird am Ende das Neu Gefundene bekräftigt.

Wichtig! Dabei ist immer wieder Zeit, dir eine Pause zu gönnen oder dich einfach ins Gras auf den Rücken zu legen, um das fabelhafte Wolkenspiel am Himmel zu betrachten. Oder vielleicht erzählt dir das Plätschern des Baches etwas von seiner Weisheit. 

Am Lagerfeuer genießt du das Geschichten Erzählen, wobei dir die Sternschnuppen eine wunderschöne gute Nacht wünschen. 

Dieses besondere Programm bietet dir auf eine außergewöhnliche Art und Weise, dein Wissensspektrum über die Vier Schilde zu erweitern. Gleichzeitig schulst und nährst du die Möglichkeiten deines persönlichen Bewusstseinskörpers (Ätherkörper, Emotionalkörper, Mentalkörper und Kristallkörper) durch:

  • Qigong, Meditation, Trancereise/Divination und Naturübungen. 

Den Wind spürst du im Gesicht, die Almwiesen unter deinen Füßen. Du kommst mit der Natur und dir ins Gespräch. All das passiert auf dieser liebevoll konzipierten Reise.

Am Ende wirst du die Augen schließen, dir die unbeschreiblichen Emotionen dieser Reise tief einprägen und dich wehmütig, aber voller Energie und Inspiration auf dem Weg zurück nach Hause machen.

Leitung:
Franz P. Redl & Waltraud Georgiades

Organisatorische Leitung:
Martin Pongratz

Termin:
So. 7. Juli (17.00 Uhr) bis  Sa. 13. Juli 2019 (13.00 Uhr)

Ort:
Alm in den Nockbergen/Kärnten auf 1700m Höhe

Kosten:
€ 450,- (€ 410,- für FrühzahlerInnen bis Fr. 10.05.2019)

Zusatzkosten:
ca. € 200.– für Übernachtung, Platzbenutzung und Lebensmittel (wir kochen selbst)

Organisatorisches:
Spätestens 3-4 Wochen vor dem Seminar versenden wir an alle TeilnehmerInnen weitere Infos zum Seminar sowie zur Zimmerreservierung und Fahrgemeinschaftsbildung.

Anmeldebedingungen & Anzahlung:
Es gibt bei diesem Seminar die Möglichkeit einer Anzahlung von € 200.– und Bezahlung des Restbetrages bei Seminarbeginn. Weitere Informationen siehe Anmeldebedingungen.

 

21.12.2018 16:00 bis 19:30

Zwischen Himmel und Erde

Rauhnächte, Winterbeginn, Daoistisches Qigong, Divinationsreisen, Trancehaltungen des Heilens

 Schwerpunkt: Rauhnächte,Trancehaltungen des Heilens und Divinationsreisen. Daoistisches Qigong: verbinden und verschmelzen mit den 3 Schätzen von Himmel, Mensch, Erde. Die daoistischen Qigongübungen bereiten uns vor, um Fragen der Heilung unserer Seele zu stellen. Die kommenden 12 Tage der Rauhnächte geben uns die Möglichkeit, mit den obigen Fragen zwischen den Welten zu wandern.

„Wir sind nicht ganz irdisch, denn der Himmel lebt ja in uns. Wir sind nicht ganz Spirit, denn wir leben ja auf der Erde. Doch wir können die Mitte sein, in der sich Himmel und Erde vereinen. Die Brücke von Mensch zu Mensch.“ (EstherWolf)

Termin:
Fr. 21. Dezember 2018 (16.00 – 19.30 Uhr)

Leitung:
Franz P. Redl & Co-Leitung Martin Pongratz

Ort:
Shambhala, Josefstädterstraße 5 (JS2), 1080 Wien

Kosten:
€ 50,- (FrühzahlerInnen bis Fr. 23. November 2018: € 45,-)

Anmeldung:
nur direkt bei Franz!

31.5.2018 15:00 bis 20:00

Zwischen Himmel und Erde

Trancehaltungen der Verwandlung , Daoistisches Qigong, Trancetanz der Krafttiere

Schwerpunkt: spirit helper/spirituelle Verbündete; aus dem Daoistischen Qigong: Atemform zwischen Erde und Himmel; Trancetanz der spirit helper und der Tiere, Trancehaltungen der Wandlung – Metamorphose (nach Felicitas Goodman). Wir werden immer wieder füreinander rasseln oder trommeln, um uns gegenseitig zu unterstützen, außergewöhnliche Bewusstseinszustände zu betreten.

„Wir sind nicht ganz irdisch, denn der Himmel lebt ja in uns. Wir sind nicht ganz Spirit, denn wir leben ja auf der Erde. Doch wir können die Mitte sein, in der sich Himmel und Erde vereinen. Die Brücke von Mensch zu Mensch.“ (Esther Wolf)

Termin:
Do. 31. Mai 2018 (15.00 – 20.00 Uhr)

Leitung:
Franz P. Redl & Co-Leitung

Ort:
Dunkelsteiner Wald, NÖ

Kosten:
€ 70,- (FrühzahlerInnen bis Do. 3. Mai 2018: € 60,-)

Anmeldung:
nur direkt bei Franz!

Organisatorisches:
Etwa 1 Woche vor dem Seminar versenden wir an alle TeilnehmerInnen weitere Infos zum Seminar sowie zur  Fahrgemeinschaftsbildung.

14.1.2018 16:00 bis 19:30

Zwischen Himmel und Erde

3 Schätze, Daoistisches Qigong, Divinationstrancereisen

Die 3 Schätze von  Himmel/Geist, Mensch/Qi und Erde/Essenz für das neue Jahr nähren. Daoistisches Qigong: mit den 3 Schätzen verschmelzen – die daoistischen Qigongübungen bereiten uns vor,  um mit Hilfe von Divinationstrancereisen existentielle Fragen zu unseren Schatten und überholten Mustern zu stellen, um gestärkt ins neue Jahr zu gehen.

„Wir sind nicht ganz irdisch, denn der Himmel lebt ja in uns. Wir sind nicht ganz Spirit, denn wir leben ja auf der Erde. Doch wir können die Mitte sein, in der sich Himmel und Erde vereinen. Die Brücke von Mensch zu Mensch.“ (EstherWolf)

Termin:
So. 14. Jänner 2018 (16.00 – 19.30 Uhr)

Leitung:
Franz P. Redl und Co-Leitung

Ort:
Shambhala, Josefstädterstraße 5 (JS2), 1080 Wien

Kosten:
€ 50,- (FrühbucherInnen bis Mo. 18. Dezember 2017: € 45,-)

Anmeldung:
nur direkt bei Franz!

5.10.2018 17:00 bis 7.10.2018 16:00

Herbst – Kraft des Westschilds

Wir werden an diesem Wochenende die Verirrungen der Vergangenheit mit Hilfe eines persönlichen Labyrinths erforschen. Diese HeldInnenreise wird uns mit einigen Schattenaspekten konfrontieren, die im Dunklen verborgen liegen. Naturübungen, das Mantram „Von der Dunkelheit zum Licht“ sowie Trance-Divinationsreisen und Klang-Räucherreisen werden uns unterstützen, einige alte Muster zu transformieren.

Leitung:
Franz P. Redl & Gerhard Hajny

Termin:
Fr. 5. Oktober (17.00 Uhr) bis So. 7. Oktober 2018 (16.00 Uhr)

Ort:
Apfelweberhof, NÖ

Kosten:
€ 195,- (FrühzahlerInnen bis Di. 4. September 2018: € 180,-)

Unterkunft und Verpflegung:
€ 100,- bis € 140,- (Bezahlung vor Ort)

Organisatorisches:
Spätestens 1-2 Wochen vor dem Seminar versenden wir an alle TeilnehmerInnen weitere Infos zum Seminar sowie zur Zimmerreservierung und Fahrgemeinschaftsbildung.

10.8.2018 16:00 bis 14.8.2018 14:00

Pflanzen und Rituale

Das Seminar wurde abgesagt!

Mit Hilfe von Pflanzenbegegnungen, Selbsterfahrung und Ritualen werden wir in die Welt der Pflanzenkräfte eintauchen. Wie kann ich mit Pflanzen kommunizieren, wie mich mit ihnen verbinden, wie sie zur Unterstützung von Körper und Seele und für meine Entwicklung als Verbündete gewinnen?

Im Laufe der 5 Tage werden wir das persönliche Pflanzen- und Kraftbündel zusammenstellen und binden. Großes Abschlussritual – ein Fest der Pflanzen – in Form eines rituellen Trancetanzes.

Leitung:
Franz P. Redl, Sylvia Koch-Weser & Team: Mia Brummer

Termin:
Fr. 10. August (16.00 Uhr) bis Di. 14. August 2018 (14.00 Uhr)

Ort:
Rosenhof, Waldviertel
www.seminar-rosenhof.at

Kosten:
€ 420.– (FrühzahlerInnen bis Do. 10. Mai 2018: € 390.–)

Unterkunft & Verpflegung:
€ 78.– bis € 98.– im DZ / € 89.– bis € 109.– im EZ 
(pro Tag, teurere Kategorie jeweils mit Dusche/WC im Zimmer)

€ 60.– im Tipi oder Seminarraum (nur falls alle Zimmer ausgebucht sind)

Zimmerbuchung direkt im Rosenhof! (Bezahlung vor Ort)

Organisatorisches:
Etwa 4 Wochen vor dem Seminar versenden wir an alle TeilnehmerInnen weitere Infos zum Seminar sowie zur Zimmerreservierung und Fahrgemeinschaftsbildung.

30.11.2018 15:00 bis 2.12.2018 14:00

Nord Ceremonies

Läuft unser Verstand im Hamsterrad der Wiederholungen von Mustern, würden wir manchmal am liebsten nur noch dem Bauchgefühl vertrauen. Wo doch ein freierer Geist eine wichtige Ressource für ein freieres Leben wäre! Wir wenden uns an diesem Wochenende unseren Gedankenschleifen mit ihrer langweiligen Vorhersagbarkeit zu und lockern ihre Muster – mit Wanderungen über der Schwelle, Earthwalks, Gehmeditation, Trancehaltungen uvm. Höhepunkt wird ein Heilungsritual für unseren Geist sein.

Leitung:
Claudia R. Pichl, Franz P. Redl & Team

Termin:
Fr. 30. November (15.00 Uhr) bis So. 2. Dezember 2018 (14.00 Uhr)

Ort:
Die Lichtung, NÖ

Kosten:
€ 210,- (FrühzahlerInnen bis Fr. 2. November 2018: € 195,-)

Unterkunft und Verpflegung:
€ 150,- bis € 188,- (Bezahlung vor Ort)

Organisatorisches:
Spätestens 1-2 Wochen vor dem Seminar versenden wir an alle TeilnehmerInnen weitere Infos zum Seminar sowie zur Zimmerreservierung und Fahrgemeinschaftsbildung.

25.5.2017 15:00 bis 20:00

Trancetanz zwischen Himmel und Erde: Die vertikale Achse des So Seins

Schwerpunkt: spirit helper/spirituelle Verbündete; aus dem Daoistischen Qigong: Atemform zwischen Erde und Himmel; Trancetanz der spirit helper und der Tiere, Trancehaltungen der Wandlung – Metamorphose. Wir werden immer wieder füreinander rasseln oder trommeln, um uns gegenseitig zu unterstützen, außergewöhnliche Bewusstseinszustände zu betreten.

„Wir sind nicht ganz irdisch, denn der Himmel lebt ja in uns. Wir sind nicht ganz Spirit, denn wir leben ja auf der Erde. Doch wir können die Mitte sein, in der sich Himmel und Erde vereinen.Die Brücke von Mensch zu Mensch.“ (EstherWolf)

Leitung:
Franz P. Redl & Co-Leitung

Termin:
Do. 25. Mai 2017 (15.00 – 20.00 Uhr)

Ort:
Dunkelsteiner Wald, NÖ

Kosten:
€ 70,- (FrühzahlerInnen bis Do. 27. April 2017: € 60,-)

Anmeldung:
nur direkt bei Franz!

17.12.2017 16:00 bis 19:30

Zwischen Himmel und Erde

Schwerpunkt: Rauhnächte,Trance und Divinationsreisen, Daoistisches Qigong: Meisterinnenübung, die daoistischen Qigongübungen bereiten uns vor, zur Unterwelt unseres Lebensbaumes zu Reisen, um existentielle Fragen bzgl. unseres  Karmas/unserer Herkunft und unserer Zukunft zu stellen. Die kommenden 12 Tage der Rauhnächte geben uns die Möglichkeit, mit den obigen Fragen zwischen den Welten zu wandern.

„Wir sind nicht ganz irdisch, denn der Himmel lebt ja in uns. Wir sind nicht ganz Spirit, denn wir leben ja auf der Erde. Doch wir können die Mitte sein, in der sich Himmel und Erde vereinen.Die Brücke von Mensch zu Mensch.“ (EstherWolf)

Leitung:
Franz P. Redl und Co-Leitung

Termin:
So. 17. Dezember 2017 (16.00 – 19.30 Uhr)

Ort:
Shambhala, Josefstädterstraße 5 (JS3), 1080 Wien

Kosten:
€ 50,- (FrühzahlerInnen bis Mo. 13. November 2017: € 45,-)

Anmeldung:
nur direkt bei Franz!

9.7.2017 17:00 bis 15.7.2017 13:00

Reise durch die Vier Schilde: Sommerwoche in Kärnten

Trancereisen, Daoistisches Qigong
Ein Sommerkurs mit 24 Stunden Solo

Wir werden in diesen Tagen das Medizinrad auf folgenden Ebenen erkunden: den Elementen, den Vier Schilden, den menschlichen Bewusstseinsebenen sowie den verschiedenen Energiekörpern. Am Morgen bereitet uns daoistisches Qigong mit seinem schamanischen Ursprung von Himmel – Mensch – Erde auf die entprechende Himmelsrichtung vor. Vormittags runden Theorie und Trancereisen die Praxis ab. Nachmittag geht es zu den jeweiligen Kraftplätzen, wo wir mit Naturübungen tief in die Qualitäten des Vier Schilde Rades eintauchen. Abends werden die Geschichten am Feuer erzählt und gespiegelt. Am 5. Tag geht jede/r für ein 24 Stunden Fasten Solo auf seinen Kraftplatz.

Ein Abschlussritual im Rad wird am Ende das Neu Gefundene bekräftigen.

Leitung:
Franz P. Redl & Waltraud Georgiades

Termin:
So. 9. Juli (17.00 Uhr) bis  Sa. 15. Juli 2017 (13.00 Uhr)

Ort:
Alm in den Nockbergen/Kärnten auf 1700 m Höhe

Kosten:
€ 440,- (FrühzahlerInnen bis Fr. 12. Mai 2017: € 400,-)
plus ca. € 200,- für Übernachtung, Platzbenutzung und Lebensmittel (wir kochen selbst)

10.7.2016 18:00 bis 15.7.2016 12:00

Zwischen Himmel und Erde – Die vertikale Achse des So Seins und die Kunst des Spiegelns / Sommerwoche

„Wir sind nicht ganz irdisch, denn der Himmel lebt ja in uns. Wir sind nicht ganz Spirit, denn wir leben ja auf der Erde. Doch wir können die Mitte sein, in der sich Himmel und Erde vereinen.Die Brücke von Mensch zu Mensch.“ (EstherWolf)

Trancereisen, daoistisches Qigong, Naturerfahrungen und Spiegeln

In diesen Tagen werden wir uns intensiv mit den Qualitäten des schamanischen Weltbildes von Himmel – großer Geist, der Mensch und Lebewesenebene, sowie der Erde – große nährende Göttin auseinandersetzen. Dies ist die vertikale spirituelle Achse unseres Seins. Die Kunst des Spiegelns ist der 2. Hauptinhalt dieses Seminars.

Daoistisches Qigong verbindet uns körperlich, energetisch mit diesen Seinszuständen. Divinationsreisen und Trancereisen bereiten uns auf den Gang in die Natur „über die Schwelle“ vor. Welche Botschaften und Geschenke aus der Natur und der spirituellen Geistwelt erhalten wir?

Der Gang über die Schwelle zur Erde wird eine Unterwelt Reise sein.

Der Gang auf der Menschenebene wird uns zu den Mitlebewesen führen.

Die Reise in den Himmel wird uns mit dem großen “So Sein“ verbinden.

Das Erfahrene wird am Abend erzählt und vom Herzen gespiegelt, sowie auf der
Metaebene reflektiert. Ein Skriptum zum Thema: „Die Kunst des Spiegelns“ dient als Grundlage.

 

Termin:
So. 10. Juli (18.00 Uhr) bis Fr. 15. Juli 2016 (12.00 Uhr)

Leitung:
Franz P. Redl & Andreas Vierling

Ort:
Alm in den Nockbergen/Ktn auf 1700 m Höhe

Kosten:
€ 390,- /€ 350.- Frühzahler bis 6 Wochen vorher;
Max. 12 TeilnehmerInnen!

Nebenkosten:
€ 200,- für Übernachtung, Platzbenutzung und Lebensmittel (wir kochen gemeinsam)

6.12.2015 16:00 bis 19:30

Zwischen Himmel und Erde – Die vertikale Achse des So Seins

Schwerpunkt ist die Qualität des Himmels, des großen Geistes; wie verbunden sind wir mit dem großen Ganzen des „Himmels“? Daoistisches Qigong: Himmel-Mensch-Erde, die MeisterInnenübung. Divinations- und Trancereisen um unsere spirituelle Anbindung zu stärken.

„Wir sind nicht ganz irdisch, denn der Himmel lebt ja in uns. Wir sind nicht ganz Spirit, denn wir leben ja auf der Erde. Doch wir können die Mitte sein, in der sich Himmel und Erde vereinen.Die Brücke von Mensch zu Mensch.“ (EstherWolf)

Infos:
So. 6. Dezember 2015 (16.00 – 19.30 Uhr)
mit Franz P. Redl
Ort: Shambhala, Josefstädterstraße 5, 1080 Wien (JS2)
Kosten: € 60.-
Anmeldung nur direkt bei Franz!

13.3.2016 17:00 bis 20:30

Zwischen Himmel und Erde – Die vertikale Achse des So Seins

Schwerpunkt ist die Qualität der vertikalen Achse in Form unseres persönlichen Lebensbaums – unsere seelische Herkunft, unser jetzige Situation und unsere mögliche Zukunft;
Daoistisches Qigong: die Erde verbinden mit dem Himmel: Atemform von Himmel-Mensch-Erde. (Übung3);

Divinations- und Trancereisen zum eigenen Lebensbaum – bei den Wurzeln unseres Seins befragen wir die 3 Nornen und holen uns Unterstützung beim weisen Mimir.

„Wir sind nicht ganz irdisch, denn der Himmel lebt ja in uns. Wir sind nicht ganz Spirit, denn wir leben ja auf der Erde. Doch wir können die Mitte sein, in der sich Himmel und Erde vereinen.Die Brücke von Mensch zu Mensch.“ (EstherWolf)

Infos:
So. 13. März 2016 (17.00 – 20.30 Uhr)
mit Franz P. Redl
Ort: Shambhala, Josefstädterstraße 5, 1080 Wien (JS2)
Kosten: € 60.-
Anmeldung nur direkt bei Franz!

8.1.2017 16:00 bis 19:30

Zwischen Himmel und Erde: Die vertikale Achse des So Seins

Trance- und Divinationsreisen im Medizinrad, Daoistisches Qigong zwischen Himmel und Erde.

Am Jahresbeginn besuchen wir die 3 Schätze: den Himmel/ den großen GEIST, die Menschebene/ unsere Mitwelt und die Erde/ die Unterwelt. Wir fragen weise mit unserem Herzen für das kommende Jahr – was ist hinter dir zu lassen  und welche Fähigkeit von dir möchte gelebt sein?

Daoistisches Qigong – „die Vereinigung von Himmel und Erde“ und die „Verschmelzung“ (Übung 1 und 2), dient uns als Grundlage für die Divinationsreisen.

„Wir sind nicht ganz irdisch, denn der Himmel lebt ja in uns. Wir sind nicht ganz Spirit, denn wir leben ja auf der Erde. Doch wir können die Mitte sein, in der sich Himmel und Erde vereinen.Die Brücke von Mensch zu Mensch.“ (EstherWolf)

Leitung:
Franz P. Redl & Co-Leitung

Termin:
So. 8. Jänner 2017 (16.00 – 19.30 Uhr)

Ort:
Shambhala, Josefstädterstraße 5 (JS2), 1080 Wien

Kosten:
€ 50,- (FrühbucherInnen bis Fr. 9. Dezember 2016: € 45,-)

Anmeldung:
nur direkt bei Franz!

 

12.12.2014 17:00 bis 14.12.2014 16:00

Schöpferische Kraft des Nordens – Über Worte, Lautmalerei und Poesie

2014 wird es erstmals einen ‘Ostschild-Zyklus’ geben: Verbindung mit dem Schöpferischen

Worte der Seele du haben?
Worte du immer wieder verlieren in deinem so kleinen großen Leben?
(frei nach Ernst Jandl)

Welche Poesie finden wir in der wilden Natur, die unsere innere Natur spiegelt und uns so ganz still Geheimnisse des Lebens mitteilt? Naturübungen „Über der Schwelle“, „Earthwalks“ , Lautmalereien der Natur und Poesie von großen Dichtern und Poetinnen führen uns in unseren erwachsenen Norden im Ostschild-  unsere wahren Fähigkeiten wild und frei!

Infos:

mit Franz P. Redl und Andreas Vierling
Ort: Die Lichtung, Waldviertel
Kosten: €195.- (€180.- bei Jahreszyklus)
Unterkunft und Verpflegung: 120.- bis 150.-

 

31.10.2014 17:00 bis 2.11.2014 16:00

Schöpferische Kraft des Westens – Über Gesang, Singen, Tönen, Melodien der Seele und Tanz im Labyrinth

Wegen Krankenhausaufenthalt von Gerhard leider abgesagt! Nächstes Schilde Seminar ist im Dezember, siehe Nordschild.

 

2014 wird es erstmals einen ‘Ostschild-Zyklus’ geben: Verbindung mit dem Schöpferischen

Was ist deine ureigenste Melodie der Seele? Welcher Seelenklang trägt dich durch dunkle und helle Zeiten deines Lebens? Übungen  im Spiegel der Natur, Erfahrungen im Labyrinth, Trancetanz  und Lieder der Seele bereiten uns vor, unsere ureigensten Anteile des Selbst zu rufen und sichtbar zu machen.

Wir ersingen und ertanzen uns im Labyrinth das Zentrum  unseres Lebens, unser wahres Selbst.

FROM THE BOTTOM OF MY HEART UP TO THE HIGHEST MOUNTAIN,
MEIN LIED, MEIN TANZ BEGLEITEN MICH.
FROM THE BOTTOM OF MY SOUL DOWN TO THE DEEPEST OCEAN,
MEIN LIED MEIN TANZ BEGLEITEN MICH.

Infos:

mit Franz P. Redl und Gerhard Hajny
Ort: Sonnenhof, Rappottenstein im Waldviertel (Der Sonnenhof liegt im Waldviertel, 15 km süd-westlich von Zwettl. Das sanfte, bergige Land mit ausgedehnten Wäldern, die riesigen Granitblöcke und die romantischen Kamp-Bäche laden zum Wandern und Naturerleben ein)
Kosten: €195.- (€ 180.- bei Jahreszyklus)
Unterkunft und Verpflegung:€ 130.-

 

15.8.2014 17:00 bis 17.8.2014 16:00

Schöpferische Kraft des Südens, Tanz – Natur

Tanz-NaturAchtung Termin geändert!

2014 wird es erstmals einen ‘Ostschild-Zyklus’ geben: ‘Verbindung mit dem Schöpferischen`

Dieses Seminar ist ein Zusammenkommen von 5Rhythmen Tanz und Naturerfahrung: Immer wieder gehen wir alleine über die Schwelle in die Natur und suchen den Kontakt unserer inneren mit der äusseren Natur. Wir rufen unsere kreative Lebensenergie durch 5Rhythmen Tanz im Raum und bringen sie auch raus in die Natur…. Die Sommerkraft unterstützt uns im Urvertrauen und in der Hingabe!

‚Sobald wir in den Fluss unserer eigenen Bewegung finden, lernen wir der natürlichen Kreativität der Lebensenergie in uns zu vertrauen…..‘ (S & Y Darling Khan).

mit Claudia R. Pichl
Ort: Die Lichtung, Nö Waldviertel
Kosten: 180.- im Zyklus, 195.- plus VP: 130.- bis 160.-

25.4.2014 17:00 bis 27.4.2014 16:00

Schöpferische Kraft des Ostens – Über Bilder, Imagination und Malen

2014 wird es erstmals einen ‘Ostschild-Zyklus’ geben: ‘Verbindung mit dem Schöpferischen

Malen bedeutet ursprünglich „mit Zeichen versehen“.  Welche sind die Zeichen unserer Seele? Welche Bilder finden wir tief in uns? Was möchte sichtbar werden, sich manifestieren? Im Spiegel der Natur und ihrer Zeichen werden wir sinnlich und spontan unserer inneren Natur streichend, schwingend, patzend, kritzelnd, tastend Form geben.

mit Claudia R. Pichl und Wolfgang Loibl

Ort: Joachimstal, Nö Waldviertel
Kosten: 180.- im Zyklus, 195.- plus VP

6.7.2014 18:00 bis 10.7.2014 15:00

Zwischen Himmel und Erde – Die Kunst des Spiegelns im Angesicht des So-Seins

Daoistisches Qigong, Schamanisch Reisen und Naturwesen

In diesen  Tagen in den Bergen werden wir uns intensiv mit den Qualitäten des schamanischen Weltbildes von Himmel – großer Geist, der Mensch und Lebewesenebene, sowie der Erde – große nährende Göttin nähern.  Dies ist die vertikale spirituelle Achse unseres Seins.
Daoistisches Qigong verbindet uns körperlich, energetisch mit diesen Seinszuständen. Divinationsreisen und Trancereisen bereiten uns auf den Gang in die Natur „über die Schwelle“ vor. Welche Botschaften und Geschenke aus der Natur und der spirituellen Geistwelt erhalten wir?
Die Geschichten von Himmel und Erde – wie werden sie erzählt und gespiegelt?
Etwas Theorie und viel Praxis zum Üben- für Trainees, Absolventen und Neueinsteiger. 

Der Gang über die Schwelle zur Erde wird eine Unterwelt Reise sein.
Der Gang auf der Menschenebene wird uns zu den  Mitlebewesen führen.
Die Reise in den Himmel wird uns mit dem großen “So Sein“ verbinden.
Das Erfahrene wird am Abend erzählt und die Kunst des Spiegelns geübt!

Ort: Donnersbachwald, Alm in der Stmk auf 1300 m Höhe
Franz P. Redl, Andreas Vierling;  Max. 10 tn!
Kosten: 320.- (290.- im Zyklus);
Nebenkosten: 150.-eigenes Zelt, 195.- Zimmer, mit Verpflegung
Wir kochen gemeinsam.

22.12.2013 15:00 bis 18:30

Zwischen Himmel und Erde – die Himmelsleiter der gefiederten Schlange – Abgesagt

ABGESAGT – wegen zu wenigen Voranmeldungen!

Trance.- und Divinationsreisen im Medizinrad in Stille und Bewegung, Daoistisches Qigong zwischen Erde und Himmel- die 3 Schätze und 4 Schilde Qigong;

Am Jahresende besuchen wir den Weltenbaum, die Himmelsleiter  und jeder würdigt das vergangene Jahr und ruft rituell das neue Sonnenjahr.
Der persönliche Lebensbaum und die Gefiederte Schlange (DNS Doppelhelix würde unsere westliche Wissenschaft dazu sagen) als Ressource des Lebens,  als „Realitäten“ unseres Seins, werden unsere Reiseziele darstellen.

So. 22 Dezember 2013, 15.00- 18.30, Js2
mit Franz P. Redl
Kosten: € 65.- ( € 55.- im Zyklus)
Anmeldung direkt bei Franz P. Redl – am Formular bitte Titel angeben!

11.7.2015 18:00 bis 17.7.2015 13:00

Reise durch die Vier Schilde – Schamanisches Reisen & Daoistisches Qigong

Ein Sommerkurs mit 24 Stunden Solo  

Wir werden in diesen Tagen das Medizinrad auf folgenden Ebenen erkunden:  den Elementen, den Vier Schilden, den menschlichen Bewusstseinsebenen  sowie den verschiedenen Energiekörpern. Am Morgen bereitet uns daoistisches Qigong mit seinem schamanistischen Ursprung von Himmel – Mensch – Erde auf die entprechende Himmelsrichtung vor. Vormittags runden Theorie und Trancereisen die Praxis ab. Nachmittag geht es zu den jeweiligen Kraftplätzen, wo wir mit Naturübungen tief in die Qualitäten des Vier Schilde Rades eintauchen. Abends werden die Geschichten am Feuer erzählt und gespiegelt. Am 5. Tag geht jede/r für ein 24 Stunden Fasten Solo auf seinen Kraftplatz.

Ein Abschlussritual im Rad wird am Ende das Neu Gefundene bekräftigen.

Voraussetzung für die Teilnahme an dieser „Reise“ sind der Besuch eines Ceremonies oder Kraft der Schilde Seminars oder Kenntnisse der Vier Schilde Theorie oder Qigong Erfahrung, besonders auch für Wilderness Fortbildungs Trainees.

Infos:

Sa. 11. Juli (18 Uhr) bis Fr 17. Juli 2015 (13 Uhr)
mit Franz P. Redl und Lisa Schmid
Ort: Alm in den Nockbergen/Kärnten auf 1700 m Höhe
Kosten: € 390,- (€ 350,- im Zyklus)
plus ca. € 200.- für Übernachtung, Platzbenutzung und Lebensmittel (wir kochen selbst)

 

17.8.2016 16:00 bis 21.8.2016 14:00

Pflanzen und Rituale – Daoistisches Qigong, Pflanzenmagie, Heilwissen, Pflanzenbündel


Mit Hilfe von Pflanzenbegegnungen, Selbsterfahrung und Ritualen werden wir in die Welt der Pflanzenkräfte eintauchen. Wie kann ich mit Pflanzen kommunizieren, wie mich mit ihnen verbinden, wie sie zur Unterstützung von Körper und Seele und für meine Entwicklung als Verbündete gewinnen?

Im Laufe der 5 Tage werden wir das persönliche Pflanzen- und Kraftbündel zusammenstellen und binden. Großes Abschlussritual – ein Fest der Pflanzen – in Form eines rituellen Trancetanzes.

Termine:
Mi. 17. August (16.00 Uhr) bis So. 21. August 2016 (14.00 Uhr)

Leitung:
Franz P. Redl & Sylvia Koch-Weser und Team: Mia Brummer

Ort:
Joachimstal, NÖ

Kosten:
€ 420,- (€ 380,- Frühzahler bis 6 Wochen davor)

Unterkunft & Verpflegung:
VP zwischen € 220,- bis 260,-