Die Kunst des Spiegelns

19.4.2019 15:00 bis 20.4.2019 18:00

Pflanzen Qigong, Trancehaltungen und die Kunst des Spiegelns

Dieses Seminar ist für etwas Erfahrene in der Wildernessarbeit, oder im Qigong oder mit Trancehaltungen und als Fortbildung für unsere AbsolventInnen gedacht.

Inhalte sind verschiedene Methoden des daoistischen Pflanzen Qigong und ihre praktische Anwendung sowie die Kommunikation mit Pflanzen, wobei Trancereisen mit rituellen Körperhaltungen nach Felicitas Goodman dazu dienen, mit 2 schamanischen Pflanzen und ihren Qualitäten in Kontakt zu kommen. Die Erlebnisse werden erzählt, die Kunst des Spiegelns wird geübt und die Gesamterfahrung anschließend auf der Metaebene reflektiert.
Als Unterstützung gibt es ein kleines Handbüchlein über  die Kunst des Spiegelns.

Leitung:
Franz P. Redl & Susanne Jarausch

Termin:
Fr. 19. April (15.00 Uhr) bis Sa. 20. April 2019 (18.00 Uhr)

Ort:
Shambhala, Bennogasse 8A (BG2), 1080 Wien

Kosten:
€ 170,- (FrühzahlerInnen bis Fr. 22. März 2019: € 155,-)

27.4.2018 17:00 bis 29.4.2018 18:00

Die Kunst des Spiegelns mit Tieren und Archetypen der Landschaft

Das Rad der Tiere – Tiere Qigong – Shapeshifting – Geomantische Ausformungen – Spiegeln

Mit Hilfe von schamanischen Trancereisen die Welten der Tiere erkunden, um sie dann „anzupirschen“ und die erlebten Erfahrungen spiegeln zu lernen. Was ist die Kraft und Ausformung von besonderen archetypischen Orten und Gestalten in der Natur? Wir besuchen verschiedene Kraftorte im Dunkelsteinerwald und in der Wachau – wie spiegeln sie unsere Seele und unser Wahres Selbst?

Wir werden viel Zeit mit der Praxis des Geschichten Erzählens, des Horchens mit dem Herzen und der Kunst des Spiegelns verbringen. Ein kleines Handbuch für die Kunst des Spiegelns unterstützt die Praxis.

Termin:
Fr. 27. April  (17.00 Uhr) bis So. 29. April 2018 (18.00 Uhr)

Leitung:
Franz P. Redl & Wolfgang Loibl

Ort:
Dunkelsteinerwald, NÖ

Kosten:
€ 190,- (€ 170,- FrühzahlerInnen bis Fr. 30. März 2018)

Unterkunft und Verpflegung:
in nahe gelegenen Pensionen (ca. € 25,- bis 30,-/Tag) oder im eigenen Zelt, oder Gruppenschlafraum; Selbstverpflegung

Organisatorisches:
Etwa 4 Wochen vor dem Seminar versenden wir an alle TeilnehmerInnen weitere Infos zum Seminar sowie zur Zimmerreservierung und Fahrgemeinschaftsbildung.

8.7.2018 18:00 bis 13.7.2018 12:00

Zwischen Himmel und Erde und die Kunst des Spiegelns

„Von der Erde getragen und gewollt und vom Himmel entflammt“ leben wir gemeinsam fünf Tage lang auf einer zauberhaften Hütte in den Nockbergen in Kärnten.

Uns erinnern an den Lebensfunken und uns nähren und stärken von dem, was die Erde uns geben möchte. Jenseits von richtig und falsch, jenseits von Bewertungen und Verurteilungen sind wir verwoben mit den zwei polaren Urkräften des Lebens, mit Himmel und Erde.

Daoistisches Qigong lässt uns verbunden fühlen und bringt uns in die Stille. Trance- und Divinationsreisen eröffnen uns die Tore zu prä-personalen und trans-personalen Bewusstseinsebenen. Die Naturgänge in der schönen Wildnatur der Nockberge spiegeln uns unsere Seele und bringen uns in Verbindung zu allen Wesen.

Die Erfahrungen werden in der Gemeinschaft erzählt und von Herz zu Herz gespiegelt. Es gibt zur Begleitung und zur „Kunst des Spiegelns“ ein Handout, das die Basis für unsere Reflexionen auf der Meta-Ebene ist.

Termin:
So. 8. Juli (18.00 Uhr) bis Fr. 13. Juli 2018 (12.00 Uhr)

Leitung:
Franz P. Redl & Andreas Vierling

Ort:
Alm in den Nockbergen, Kärnten auf 1700m Höhe

Kosten:
€ 420,- (FrühzahlerInnen bis Fr. 25. Mai 2018: € 380,-)
Max. 12 TeilnehmerInnen!

Nebenkosten:
€ 200,- für Übernachtung, Platzbenutzung und Lebensmittel (wir kochen gemeinsam, Bezahlung vor Ort)

Organisatorisches:
Spätestens 3-4 Wochen vor dem Seminar versenden wir an alle TeilnehmerInnen weitere Infos zum Seminar sowie zur Zimmerreservierung und Fahrgemeinschaftsbildung.

Anmeldebedingungen & Anzahlung:
Es gibt bei diesem Seminar die Möglichkeit einer Anzahlung von € 200.– und Bezahlung des Restbetrages bei Seminarbeginn. Weitere Informationen siehe Anmeldebdingungen.

10.7.2016 18:00 bis 15.7.2016 12:00

Zwischen Himmel und Erde – Die vertikale Achse des So Seins und die Kunst des Spiegelns / Sommerwoche

„Wir sind nicht ganz irdisch, denn der Himmel lebt ja in uns. Wir sind nicht ganz Spirit, denn wir leben ja auf der Erde. Doch wir können die Mitte sein, in der sich Himmel und Erde vereinen.Die Brücke von Mensch zu Mensch.“ (EstherWolf)

Trancereisen, daoistisches Qigong, Naturerfahrungen und Spiegeln

In diesen Tagen werden wir uns intensiv mit den Qualitäten des schamanischen Weltbildes von Himmel – großer Geist, der Mensch und Lebewesenebene, sowie der Erde – große nährende Göttin auseinandersetzen. Dies ist die vertikale spirituelle Achse unseres Seins. Die Kunst des Spiegelns ist der 2. Hauptinhalt dieses Seminars.

Daoistisches Qigong verbindet uns körperlich, energetisch mit diesen Seinszuständen. Divinationsreisen und Trancereisen bereiten uns auf den Gang in die Natur „über die Schwelle“ vor. Welche Botschaften und Geschenke aus der Natur und der spirituellen Geistwelt erhalten wir?

Der Gang über die Schwelle zur Erde wird eine Unterwelt Reise sein.

Der Gang auf der Menschenebene wird uns zu den Mitlebewesen führen.

Die Reise in den Himmel wird uns mit dem großen “So Sein“ verbinden.

Das Erfahrene wird am Abend erzählt und vom Herzen gespiegelt, sowie auf der
Metaebene reflektiert. Ein Skriptum zum Thema: „Die Kunst des Spiegelns“ dient als Grundlage.

 

Termin:
So. 10. Juli (18.00 Uhr) bis Fr. 15. Juli 2016 (12.00 Uhr)

Leitung:
Franz P. Redl & Andreas Vierling

Ort:
Alm in den Nockbergen/Ktn auf 1700 m Höhe

Kosten:
€ 390,- /€ 350.- Frühzahler bis 6 Wochen vorher;
Max. 12 TeilnehmerInnen!

Nebenkosten:
€ 200,- für Übernachtung, Platzbenutzung und Lebensmittel (wir kochen gemeinsam)

25.2.2017 10:00 bis 26.2.2017 14:00

Pflanzen Qigong, Trancehaltungen und die Kunst des Spiegelns

Dieses Seminar ist für etwas Erfahrene in der Wildernessarbeit, oder im Qigong oder mit Trancehaltungen und als Fortbildung für unsere AbsolventInnen gedacht.

Inhalte sind verschiedene Methoden des daoistischen Pflanzen Qigong und ihre praktische Anwendung sowie die Kommunikation mit Pflanzen, wobei Trancereisen mit rituellen Körperhaltungen nach Felicitas Goodman dazu dienen, mit 2 schamanischen Pflanzen und ihren Qualitäten in Kontakt zu kommen. Die Erlebnisse werden erzählt, die Kunst des Spiegelns wird geübt und die Gesamterfahrung anschließend auf der Metaebene reflektiert.
Als Unterstützung gibt es ein kleines Handbüchlein über  die Kunst des Spiegelns.

Leitung:
Franz P. Redl & Susanne Jarausch

Termin:
Sa. 25. Februar (10.00 Uhr) bis So. 26. Februar 2017 (14.00 Uhr)

Ort:
Shambhala, Bennogasse 8A (BG2), 1080 Wien

Kosten:
€ 170,- (FrühzahlerInnen bis Mo. 30. Jänner 2017: € 155,-)

6.7.2014 18:00 bis 10.7.2014 15:00

Zwischen Himmel und Erde – Die Kunst des Spiegelns im Angesicht des So-Seins

Daoistisches Qigong, Schamanisch Reisen und Naturwesen

In diesen  Tagen in den Bergen werden wir uns intensiv mit den Qualitäten des schamanischen Weltbildes von Himmel – großer Geist, der Mensch und Lebewesenebene, sowie der Erde – große nährende Göttin nähern.  Dies ist die vertikale spirituelle Achse unseres Seins.
Daoistisches Qigong verbindet uns körperlich, energetisch mit diesen Seinszuständen. Divinationsreisen und Trancereisen bereiten uns auf den Gang in die Natur „über die Schwelle“ vor. Welche Botschaften und Geschenke aus der Natur und der spirituellen Geistwelt erhalten wir?
Die Geschichten von Himmel und Erde – wie werden sie erzählt und gespiegelt?
Etwas Theorie und viel Praxis zum Üben- für Trainees, Absolventen und Neueinsteiger. 

Der Gang über die Schwelle zur Erde wird eine Unterwelt Reise sein.
Der Gang auf der Menschenebene wird uns zu den  Mitlebewesen führen.
Die Reise in den Himmel wird uns mit dem großen “So Sein“ verbinden.
Das Erfahrene wird am Abend erzählt und die Kunst des Spiegelns geübt!

Ort: Donnersbachwald, Alm in der Stmk auf 1300 m Höhe
Franz P. Redl, Andreas Vierling;  Max. 10 tn!
Kosten: 320.- (290.- im Zyklus);
Nebenkosten: 150.-eigenes Zelt, 195.- Zimmer, mit Verpflegung
Wir kochen gemeinsam.

16.11.2013 15:00 bis 17.11.2013 14:00

Spiegeln für Erfahrene – auch für Trainees anderer Ausbildungsschulen

Ausdruck der Seele im Spiegel der Natur. Worte, Gedichte, Stimme und Körper drücken den klaren Spiegel der gehörten Geschichte aus.

mit Franz und Claudia
Shambhala, Josefstädterstr. 5, 1080 Wien
Nur für unsere Trainees und offen auch für Trainees anderer Schulen;

Kosten: € 120,- (falls nicht als Pflichtfach/ 1.Abschnitt in der Ausbildung)

Anmeldung  nur direkt bei Claudia und Franz

29.4.2016 17:00 bis 1.5.2016 18:00

Die Kunst des Spiegelns mit Tieren und Archetypen der Landschaft

Das Rad der Tiere – Tiere Qigong – Shapeshifting – Geomantische Ausformungen – Spiegeln

Die Kunst des Spiegelns und des „Shapeshifting“ mit Hilfe von Tieren und ihrem Bezug im Medizinrad. Wir werden mit Hilfe von schamanischen Trancereisen die Welten der Tiere erkunden, um sie dann „anzupirschen“ und die erlebten Erfahrungen spiegeln zu lernen. Ein zweites Thema ist die Kraft und Ausformung von typischen archetypischen Orten und Gestalten in der Natur. Dazu werden wir verschiedene Kraftorte im Dunkelsteinerwald und in der Wachau besuchen. Wie spiegeln sie unsere Seele und unser Wahres Selbst?
Wir werden viel Zeit mit praktischen Erfahrungen des Geschichtenerzählens, dem Horchen mit dem Herzen und die Kunst des Spiegelns verbringen. Ein kleines Handbuch für die Kunst des Spiegelns unterstützt die Praxis.

Termine:
Fr. 29. April  (17.00 Uhr) bis So. 01. Mai 2016 (18.00 Uhr)

Leitung:
Franz P. Redl & Wolfgang Loibl

Ort:
Dunkelsteiner Wald, NÖ

Kosten:
€ 190,- (€ 170,- Frühzahlerpreis bis 1 Monat davor)

Unterkunft und Verpflegung:
in nahe gelegenen Pensionen (ca. € 25,- bis 30,-/Tag) oder im eigenen Zelt, oder Gruppenschlafraum; Selbstverpflegung

 

11.11.2017 15:00 bis 12.11.2017 14:00

Spezial Trainee Wochenende

Die Kunst des Spiegelns werden wir intensiv in Theorie und Praxis beleuchten und üben. Ein kleines Handbuch ergänzt die Theorie.

Infos:
Offen auch für Trainees anderer Schulen

Leitung:
Franz P. Redl & Claudia R. Pichl

Termin:
Sa. 11. November (15.00 – 20.00 Uhr) und So. 12. November 2017 (9.30 – 14.00 Uhr)

Ort:
Shambhala, Josefstädterstraße 5 (JS2), 1080 Wien

Kosten:
€ 120,- (falls nicht als Pflichtfach im 1.Abschnitt in der Ausbildung)

Anmeldung:
nur direkt bei Claudia oder Franz

 

22.6.2012 18:00 bis 24.6.2012 17:00

Spiegeln mit Tieren und Archetypen der Natur

mit Franz P. Redl
in Niederösterreich, Dunkelsteinerwald

Die Kunst des Spiegelns und des „Shapeshifting“ mit Hilfe von Tieren und ihr Bezug im Medizinrad. Wir werden auch mit Hilfe von schamanischen Trancereisen die Welten der Tiere erkunden, um sie dann „anzupirschen“ und die erlebten Erfahrungen spiegeln zu lernen.
Ein zweites Thema ist die Kraft und Ausformung von typischen archetypischen Orten und Gestalten in der Natur. Dazu werden wir verschiedene Kraftorte im Dunkelsteinerwald und in der Wachau besuchen. Wie spiegeln sie unsere Seele und unser Wahres Selbst?

Kosten: € 180.-
Voraussetzungen zur Teilnahme: bisherige TeilnehmerInnen an Spiegelseminaren bei uns, Meredith oder Sylvia, sowie Fortbildungsteilnehmerinnen/ Trainees aus dem Deutschsprachigem Raum, oder anderswertige Erfahrung mit der Kunst des Spiegelns.

genaue Infos bei Franz P. Redl direkt; Anmeldung ist nur mit einer Anzahlung von € 80.- auf das Shambhala Konto gültig. (min. 6, max. 12 TN)
Unterkunft: mit eigenem Zelt, oder in unserem Tippi mit eigenem Schlafsack, oder in einer nahe gelegenen Pension; wir kochen gemeinsam.