Ceremonies

Jahreszeitliche Rituale der Wandlung, Verbindung und Entfaltung im Spiegel der Vier Schilde

In den Ceremonies-Seminaren verbinden wir die Kräfte der Vier Schilde bzw. der Vier Jahreszeiten oder Himmelsrichtungen mit verschiedenen Ritualen. Dort wo unsere Prägungen und Muster uns entfernt haben von unserem Selbst/unserer Seele/unserem Kern und damit von einem vollen und sinnvollen Leben, können wir im Spiegel der Natur und mit Ritualen diese Verbindung erneuern und uns entfalten.

Die Rituale finden teilweise alleine, teilweise im Rahmen der Gruppe statt – beides können intensive Erfahrungen der Bestärkung, Heilung und Transformation sein … Wie bei den ‚Kraft der Schilde’-Seminaren werden immer wieder die erlebten Geschichten erzählt, gehört und durch ‚Spiegeln’ bestärkt und integriert.

Ein Ceremonies-Rad zu einem Thema geht über 2 ½ Jahre mit 4 Ceremonies Wochenenden und gipfelt in einem 5-Tages Seminar (Ceremonies5).

An jedem der 4 Ceremonies Wochenenden öffnen wir den jahreszeitlichen Übergang ins nächste Schild durch eine intensive Auseinandersetzung mit den Kräften des jeweiligen Schildes, wir füllen unsere Mängel auf, transformieren unsere Schwachstellen, feiern unsere Kräfte. Rituale ermöglichen den Ausdruck der Seele – bis in die Tiefe des eigenen oder auch kollektiven Unbewussten und zugleich verbunden mit dem Großen Geist.
 

  • Süd Ceremonies
    Jenseits der Blockaden – Durch Tanz zu einem lebendigeren Sein
    mit Claudia R. Pichl, Franz P. Redl & Team, Do. 14. bis So. 17. Juni 2018
  • Nord Ceremonies
    Jenseits von starren Mustern – Zu einem freieren Geist
    mit Claudia R. Pichl, Franz P. Redl & Team, Fr. 30. November bis So 2. Dezember 2018
  • Ost Ceremonies
    Jenseits der Isolation – Zur Verbundenheit: Schwitzhütte
    Fr. 29. bis So 31. März 2019
  • West Ceremonies
    Zur Lösung und Versöhnung: Spirale zum Ursprung
    Fr. 18. bis So 20. Oktober 2019 ODER Fr. 25. bis So 27. Oktober 2019


Unsere Rituale
sind traditionell oder selbst geschaffen und umfassen Naturerfahrungen, Tanz, Ausdruck, rituelles Theater, kreative Gestaltung, Tranceinduktion, Kontemplation usw.

Ceremonies5 ist der 5-tägige Höhepunkt dieses Rades und gipfelt in einem großen Medizinrad Ritual am letzten Morgen.

2018 – 2020 reisen wir auch mit den Ritualseminaren ‚Ceremonies‘ BEYOND EGO

Wie schon bei den Schilde-Seminaren werden wir in diesen Jahren  auch mit unseren Ritualseminaren ‚Ceremonies‘ einen Blick jenseits unseres EGO, wie es sich heute noch darstellt und uns heute vielleicht noch einschränkt, werfen. Und wir werden uns rein bewegen in das Neuland jenseits dieser gewohnten Komfortzone, GOING BEYOND .

Unsere Hauptrituale sind dabei bestimmte Tore zum Selbst, deren Ursprung im Schamanismus liegt – im Süden der Tanz, im Westen die Spirale zurück zum Ursprung, im Norden ein Heilungsritual für den Geist und im Osten die Schwitzhütte.

 

Termine

14.6.2018 17:00 bis 17.6.2018 14:00

Süd Ceremonies

Jenseits der Blockaden – Durch Tanz zu einem lebendigeren Sein

30.11.2018 14:00 bis 2.12.2018 14:00

Nord Ceremonies

Jenseits von starren Mustern – Zu einem freieren Geist

29.3.2019 bis 31.3.2019

Ost Ceremonies

Jenseits der Isolation – Zur Verbundenheit: Schwitzhütte

29.5.2019 bis 2.6.2019

Ceremonies4

4 spirituelle Tore des Seins: Göttliches Kind – Erdgöttin – AhnInnen – Lebensfunke

11.10.2019 bis 13.10.2019

West Ceremonies

Zur Lösung und Versöhnung: Spirale zum Ursprung

19.8.2020 bis 23.8.2020

Ceremonies5

Beyond Ego – Erneuerung rund um’s Rad mit großem Medizinradritual am letzten Morgen